Weltweiter Cloud-Services-Markt profitiert von steigenden KI-Investitionen
Quelle: Depositphotos

Weltweiter Cloud-Services-Markt profitiert von steigenden KI-Investitionen

Auch im dritten Quartal 2023 haben die weltweiten Ausgaben für Cloud-Services deutlich zugelegt. Profitieren konnten davon vor allem AWS, Microsoft und Google: Sie dominieren den Markt mit weitem Abstand.
23. November 2023

     

AWS, Microsoft und Google beanspruchen rund 65 Prozent des weltweiten Cloud-Services-Marktes für sich und verweisen den Wettbewerb auf die hinteren Ränge. Allein Branchenprimus AWS erreichte im dritten Quartal 2023 laut den Analysten von Canalys einen Marktanteil von 31 Prozent, mit einem Wachstum von 12 Prozent. Microsoft folgt mit einem Marktanteil von 25 Prozent auf dem zweiten Platz und kann mit einer Wachstumsrate von 29 Prozent schnell aufholen. Laut Canalys sind bei den Redmondern vor allem die Auswirkungen des KI-Booms deutlich spürbar – gekennzeichnet durch eine erhöhte Nachfrage nach Cloud-Lösungen nach der Einführung von Microsoft Copilot für Windows im September. Seit August haben Partner zudem Zugang zum neuen Microsoft AI Cloud Partner Program, das sie dabei unterstützen soll, die Vorteile der Integration von KI-Funktionen in ihre Unternehmen zu nutzen und die Geschäftsmöglichkeiten von Microsoft AI-bezogenen Produkten und Microsoft Azure auszuschöpfen.


Google Cloud erreicht wiederum einen Marktanteil von 10 Prozent bei einer Wachstumsrate von 24 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal. Das Wachstum lag laut den Analysten jedoch unter den Erwartungen, und es war das erste Mal in den letzten drei Jahren, dass die Wachstumsrate von Google Cloud unter die von Microsoft Azure fiel. Der Rückgang ist demnach in erster Linie auf die verzögerten Auswirkungen der IT-Kostensenkungsmassnahmen der Unternehmen zurückzuführen.

Grundsätzlich sehen sich die Anbieter aber einem äusserst positiven Marktgeschehen gegenüber. Die weltweiten Ausgaben für Cloud-Dienste erreichten im dritten Quartal 2023 73,5 Milliarden US-Dollar, was einem Plus von 16 Prozent im Vergleich zum Vorjahresquartal entspricht. Zudem sollen die Auswirkungen der Kürzungen von IT-Ausgaben langsam nachlassen. Während der IT-Gesamtmarkt weiterhin mit den Sparmassnahmen zu kämpfen hat, gleicht die wachsende Nachfrage nach KI-Lösungen allmählich die Auswirkungen im Cloud-Bereich aus, da Unternehmen beginnen, in Cloud Computing zu investieren, um ihre KI-Strategien zu befeuern.


"Generative KI eröffnet Channel-Partnern eine Fülle von Möglichkeiten, in neue Bereiche des Geschäftswachstums vorzustossen", sagt Alex Smith, VP bei Canalys. "Die grossen Cloud-Anbieter und ihre Partner können diese exponentielle Wachstumschance nutzen, indem sie Kunden mit einem Appetit auf KI-Lösungen identifizieren und gleichzeitig ihre KI-Fähigkeiten stärken und umfassende Portfolios von KI-bezogenen Produkten und Dienstleistungen anbieten, um die sich entwickelnden Bedürfnisse zu erfüllen." (sta)



Weitere Artikel zum Thema

Smartphone-Absatz nur noch leicht rückläufig

20. Oktober 2023 - Der Verkaufsrückgang auf dem globalen Smartphone-Markt verlangsamt sich. Laut einer Canalys-Studie hat sich das Absatzminus im dritten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal auf gerade einmal noch ein Prozent verringert.

PC-Markt Q3 2023: HP im Plus, Apple lässt Federn

12. Oktober 2023 - Der PC-Markt erholt sich langsam wieder, so die Analysten von Canalys und Gartner. Beachtliches Minus verzeichnet jedoch Apple. HP ist derweil der einzige Top-Hersteller, der Wachstum ausweisen kann.

Europäischer Smartphone-Markt erholt sich ab 2024

11. September 2023 - Bis Ende 2023 soll der Smartphone-Absatz In Europa um insgesamt 13 Prozent schrumpfen. Danach setzt gemäss Canalys das Stückzahlenwachstum wieder ein, mit einem Plus von 7 Prozent im Jahr 2024.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER