Zoom überarbeitet weltweites Partnerprogramm für mehr Profitabilität
Quelle: Depositphotos

Zoom überarbeitet weltweites Partnerprogramm für mehr Profitabilität

Zoom hat auf der jährlichen Zoomtopia-Konferenz eine neue Version des Partnerprogramms Zoom Up vorgestellt. Sie führt unter anderem neue Partner Level, Rewards sowie verfügbare Ressourcen ein.
5. Oktober 2023

     

Zoom hat auf der jährlichen Konferenz Zoomtopia nicht mit Neuankündigungen gegeizt. Neben verschiedenen Produkten stellte der Collaboration-Anbieter auch eine überarbeitete Version des globalen Partnerprogramms Zoom Up vor. Diese ist laut eigenen Angaben darauf ausgerichtet, Partner zu befähigen, den praktischen Einsatz der Zoom-Lösungen auszubauen, Kunden das höchste Niveau bei Lösungen und Services zu bieten und im Gegenzug attraktivere Rewards bei grösserer Profitabilität zu erzielen.


"Da Partner eine entscheidende Rolle beim Wachstum von Zoom spielen, haben wir erkannt, dass sie die richtigen Werkzeuge und Ressourcen zur Verfügung haben müssen, um einen klaren Weg für ihre Expansion und ihren Erfolg zu finden", sagt Todd Surdey, Head of Global Channels and Business Development bei Zoom. "Diese nächste Evolution unseres Partnerprogramms wird beispiellose Chancen und Rentabilität für Partner ermöglichen, und ich freue mich auf die weitere Beschleunigung des Zoom-Wachstums in Zusammenarbeit mit unserem Partnernetzwerk im Rahmen dieses nächsten Kapitels."

Version 2.0 des Zoom Up-Partnerprogramms soll Anfang 2024 eingeführt werden und unter anderem neue Partnerstufen umfassen: Silber, Gold und Platin. Der Einstieg ist bereits über eine Akkreditierung sowie ein Training möglich, das nur wenige Stunden dauern soll. Für die Gold-Stufe ist anschliessend eine Produkt-Zertifizierung notwendig. Platin setzt den Erwerb mehrerer Produktkompetenzen über das Zoom-Portfolio hinweg voraus. Bestehende Partner werden bei der Einführung des neuen Programms automatisch in die entsprechende Stufe eingeordnet.

Darüber hinaus verspricht Zoom deutlich mehr Belohnungen und leichteren Zugang zu Ressourcen sowie Zoom-Investitionen. Die Belohnungen für die Partner sind nach der jeweiligen Zoom Up-Stufe gestaffelt und bieten Sachleistungen, die auf die Investitionen und die Leistung der Partner abgestimmt sein sollen.


Zusätzlich stellt Zoom verschiedene Angebote und Ressourcen zur Verfügung, um Partner bei der Entwicklung ihrer Praxiserfahrung und beim Verkauf zu unterstützen. Das Customer Success Program soll beispielsweise die passende Expertise vermitteln, um nach dem Verkauf die gesamte Kundenbeziehung übernehmen zu können. Das neue Partner Licensing Programm (NFR), früher PUDL genannt, versorgt berechtigte Partner hingegen mit Lizenzen für den internen Gebrauch, so dass sie die Lösungen selbst nutzen und diese auch ihren Kunden präsentieren können. Das neue NFR-Programm ist wiederum mit dem Zoom Up-Programm verknüpft: Partner haben künftig Zugang zu stufenweisen NFR-Paketen auf Grundlage ihres Zoom Up-Levels. (sta)



Weitere Artikel zum Thema

Zoom-CEO fordert Microsoft-Teams-Entkopplung weltweit

6. September 2023 - Bisher beschränkt sich Microsofts Trennung von Office 365 und Teams auf die EU und die Schweiz. Doch Zoom-CEO Eric Yuan (im Bild) fordert die Behörden auf, die Entkopplung weltweit durchzusetzen.

Zoom beendet unbedingtes Home Office für Angestellte

8. August 2023 - Auch bei Zoom müssen die Angestellten wieder öfters ins Büro. Und das, obwohl das Unternehmen einer der grössten Profiteure der Pandemie war und bedingungslose Remote-Arbeit in Aussicht gestellt hatte.

Zoom macht leicht mehr Umsatz, aber deutlich weniger Gewinn

23. Mai 2023 - Zoom Video Communications hat im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2024 3 Prozent mehr Umsatz gemacht als im Vorjahr. Der Gewinn ging aber deutlich zurück.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welchen Beruf übte das tapfere Schneiderlein aus?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER