TSMC wird Grossaktionär von ARM
Quelle: Depositphotos

TSMC wird Grossaktionär von ARM

TSMC hat bekanntgegeben, im Rahmen des Börsengangs von ARM bis zu 100 Millionen Dollar in den Hersteller zu investieren. Für die taiwanesische Firma ist ARM ein wichtiger Bestandteil des eigenen Ökosystems.
14. September 2023

     

Der britische Chip-Hersteller ARM bereitet seinen Börsengang in den USA bei Nasdaq vor ("Swiss IT Reseller" berichtete). Wie "IT Times" schreibt, konnte ARM den taiwanesischen Chip-Riesen TSMC als Grossaktionär für sich gewinnen. TSMC plant demnach, den Börsengang von ARM mit einer Investition von bis zu 100 Millionen Dollar zu unterstützen. Dies hat TSMC bestätigt und zu Protokoll gegeben, dass der Investitionsplan genehmigt wurde. Der genaue Betrag hängt jedoch noch davon ab, wie hoch ARM seinen Anteil beim bevorstehenden Börsengang bewertet.


Wie es im Börsenprospekt von ARM heisst, seien Technologieunternehmen wie beispielsweise Apple, Nvidia und auch TSMC daran interessiert, Aktien im Wert von bis zu 735 Millionen Dollar zu erwerben. TSMC-CEO Mark Liu sagte dazu, dass ARM ein wichtiges Element des eigenen Ökosystems sei und man möchte, dass dieses Ökosystem gesund und erfolgreich sei. (dok)


Weitere Artikel zum Thema

ARM macht grosse Kunden zu Investoren

4. September 2023 - ARM-Kunden wie Apple, Nvidia und AMD haben zugesagt, beim demnächst kommenden Börsengang von ARM je zwischen 50 und 100 Millionen US-Dollar zu investieren.

Softbank übernimmt ARM vor Börsengang komplett

21. August 2023 - Bevor ARM an die Börse gehen soll, hat der Haupteigner die restlichen Anteile von seinem Investment-Fonds Vision Fund 1 zurückgekauft und ARM damit wieder vollständig in den eigenen Besitz gebracht.

ARM streckt Fühler nach Grossinvestoren aus

14. Juni 2023 - Steigen Intel, Apple oder Microsoft bald gross bei ARM ein? Der Chipdesigner soll im Zusammenhang mit seinem geplanten Börsengang entsprechende Gespräche mit den genannten sowie weiteren grossen Kunden aufgenommen haben.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER