Softwareone weist solide Zahlen fürs erste Halbjahr 2023 aus
Quelle: denphumi – stock.adobe.com

Softwareone weist solide Zahlen fürs erste Halbjahr 2023 aus

Softwareone kann im ersten Halbjahr 2023 den Umsatz leicht steigern, während der Gewinn zurückgeht. Nichtsdestotrotz ist die Unternehmensführung zufrieden und bekräftigt den Ausblick auf das Gesamtjahr 2023.
24. August 2023

     

Softwareone konnte seinen Umsatz im ersten Halbjahr 2023 um 2,9 Prozent auf total 506,8 Millionen Franken steigern. Der bereinigte Gewinn beläuft sich in den ersten sechs Monaten des Jahres 2023 auf 50,1 Millionen Franken, dies entspricht einem Rückgang von 21,6 Prozent gegenüber dem Vorjahreswert von 63,9 Millionen Franken. Das bereinigte EBITDA fällt mit 111,7 Millionen Franken 5,3 Prozent tiefer aus als in der Vorjahresperiode mit 117,9 Millionen Franken. Der bereinigte Gewinn pro Aktie wird mit 0,33 angegeben, was einem Rückgang von 20,5 Prozent entspricht.


Aufgrund der anhaltenden Nachfrage bekräftigt das Unternehmen den Ausblick auf das Gesamtjahr 2023. Brian Duffy, CEO von SoftwareOne, kommentiert die Zahlen wie folgt: "Nach unserem guten ersten Halbjahr 2023 sind wir auf Kurs, unsere Ziele für das Gesamtjahr 2023 zu erreichen. Wir haben in einem schwierigen gesamtwirtschaftlichen Umfeld unsere Widerstandsfähigkeit bewiesen und uns erfolgreich darauf konzentriert, die Anforderungen unserer Kunden mit Wert schaffenden Lösungen zu erfüllen." (dok)



Weitere Artikel zum Thema

Softwareone: VR lehnt auch neues Angebot von Bain Capital ab

24. Juli 2023 - Der Verwaltungsrat von Softwareone lehnt nun auch das verbesserte indikative Übernahmeangebot des Finanzinvestors Bain Capital einstimmig ab.

Softwareone steigert Umsatz

19. Mai 2023 - Softwareone hat im ersten Quartal den Umsatz um 4,5 Prozent steigern können und gibt ausserdem bekannt, das kanadische Unternehmen Beniva Consulting übernommen zu haben.

Adam Warby soll neuer VR-Präsident von Softwareone werden

11. April 2023 - Im Verwaltungsrat von Softwareone stehen Veränderungen an. Adam Warby (Bild) wird als Nachfolger von Daniel von Stockar als Verwaltungsratspräsident vorgeschlagen, und Elizabeth Theophille soll als VR auf Peter Kurer folgen.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER