Veeam nimmt Enterprise-Kunden ins Visier
Quelle: Veeam

Veeam nimmt Enterprise-Kunden ins Visier

Veeam will sein Enterprise-Geschäft ausbauen. Dazu hat Schweiz-Chef Reto Anderes (Bild) Manuel Eberenz als Enterprise Director Switzerland verpflichtet. Weiteres Wachstumspotential sieht man ausserdem im Kubernetes-Umfeld.
16. März 2023

     

Das auf Backup- und Datenschutzlösungen spezialisierte, inzwischen US-amerikanische IT-Unternehmen Veeam hat diese Woche zu einem Medienfrühstück in Zürich geladen. Dabei blickte Reto Anderes, der im vergangenen Jahr als Regional Director die Leitung der Schweizer Niederlassung sowie auch des hiesigen Channel-Geschäftes übernommen hat, auf ein erfolgreiches 2022 zurück. Zudem gab der Hersteller Einblicke in das Schweizer Geschäft und präsentierte seine Pläne für die kommenden Monate.


Neben der neuen Veeam Data Platform, die vor wenigen Wochen lanciert wurde, stehen hierzulande vor allem zwei Themen im Fokus: Der Enterprise-Markt, in dem man Anteile gewinnen möchte, sowie die Containerisierung beziehungsweise die Datensicherung in Kubernetes-Umgebungen, wo man ebenfalls noch grosses Wachstumspotential erwartet und sich Ende 2020 mit dem Kauf von Kasten entsprechendes Know-how gesichert hat. Know-how, das man zusammen mit bestehenden oder neuen Partnern gerne noch weiter ausbauen und an die Kunden bringen möchte.
Für den Ausbau des Enterprise-Geschäfts hat Veeam derweil Manuel Eberenz als Enterprise Director Switzerland an Bord geholt. Zusammen mit drei dedizierten Account Managern will der langjährige Dell Sales Manager und Sales Director grössere Schweizer Kunden in Zukunft direkter und enger betreuen. Wie er und auch Anderes betonten, bedeuten diese Investitionen jedoch keine Abkehr vom 100-prozentigen Channel-Fokus des Unternehmens. Man strebe keine Direktgeschäfte an, hiess es, sondern verfolge in diesem Kundensegment neu viel mehr den Trusted-Advisor-Ansatz.


Weitere Details zu den Ausbauplänen von Veeam im Schweizer Enterprise-Markt und Kubernetes-Umfeld sowie auch zu diversen Personalien der letzten Monate lesen Sie in der nächsten Ausgabe von "Swiss IT Reseller", die Anfang April erscheint. Wer nicht so lange warten kann: Selbstverständlich werden wir das Interview mit Reto Anderes in den nächsten Tagen auch online veröffentlichen. Stay tuned. (mv)


Weitere Artikel zum Thema

«Die fetten Corona-Jahre sind vorbei»

4. Februar 2023 - Niemand bestreitet, dass die IT-Branche der Pandemie der letzten Jahre auch Gutes abgewinnen kann, hat Corona die Digitalisierung doch massiv beschleunigt. Bedeutet nun die Post-Corona-Zeit, in der wir uns aktuell befinden, dass die Zeit der Investitionen vorbei ist und magere Jahre auf die Branche zukommen? Kaum, so der Tenor seitens der Hersteller wie auch der Reseller und IT-Dienstleister. Auch für 2023 scheinen die Auftrags-Pipelines relativ gut gefüllt. Investieren möchte die Branche unter anderem in die Aus- und Weiterbildung der Mitarbeitenden und in die Optimierung von Prozessen.

Veeam holt Larissa Crandall als neue globale Channel-Chefin

8. Dezember 2022 - Larissa Crandall übernimmt bei Veeam die Funktion als Vice President of Global Channel and Alliances. Sie kommt von Gigamon und hat ihre gesamte bisherige Karriere im Channel verbracht.

Reto Anderes leitet Veeam in der Schweiz

8. Juni 2022 - Bisher hat Reto Anderes (Bild) bei Veeam Schweiz als Enterprise Account Executive Public geamtet. Nun übernimmt er als Regional Director die Gesamtverantwortung über das Schweizer Business.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER