Ausgaben für Cloud-Infrastruktur steigen um 23 Prozent
Quelle: Equinix

Ausgaben für Cloud-Infrastruktur steigen um 23 Prozent

Im vierten Quartal 2022 kletterten die Investitionen in Cloud-Infrastruktur um 23 Prozent auf fast 66 Milliarden Dollar. Rund zwei Drittel davon wurden von den Schwergewichten Amazon, Microsoft und Google geleistet.
10. März 2023

     

Wie die Marktforscher von Canalys melden, haben die weltweiten Investitionen in Cloud-Infrastruktur im Q4 vergangenen Jahres ein Volumen von 65.8 Milliarden Dollar erreicht, womit die Ausgaben im Vorjahresvergleich um 23 Prozent angestiegen sind. Übers ganze Jahr wurden global 247,1 Milliarden investiert, 29 Prozent mehr als noch 2021. Allerdings hat sich das Wachstum im Jahresverlauf leicht verlangsamt, betrug der Zuwachs im Q1 2022 doch noch 34 Prozent und fiel dann auf die besagten 23 Prozent im Q4 zurück. Als Gründe für das verlangsamte Wachstum führt Canalys die durch die Inflation angestiegenen Cloud-Kosten wie auch makro-ökonomische Unsicherheiten ins Feld, welche zu einem konservativeren Ansatz bei den IT-Budgets geführt hätten.


Als Top 3 Cloud-Konzerne nennt die Studie Amazon, Microsoft und Google, mit Cloud-Investitionsanteilen von 32, 23 respektive 10 Prozent. Damit entfallen knapp zwei Drittel der Cloud-Infrastrukrur-Investitionen auf die genannten drei Konzerne. Am meisten angestiegen sind die Ausgaben bei Google mit einem Zuwachs von 36 Prozent, während Microsofts Investitionen wie der Gesamtmarkt um 23 Prozent angestiegen sind und jene von Amazon mit 20 Prozent leicht darunter lagen. (rd)



Weitere Artikel zum Thema

Public-Cloud-Ausgaben erreichen 2023 in Europa 148 Milliarden Dollar

13. Februar 2023 - Im Jahr 2023 geben, so IDC, europäische Unternehmen umgerechnet 148 Millionen US-Dollar für Public Cloud Services aus. Am gefragtesten bleiben Saas-Dienste, das grösste Wachstum weisen PaaS-Angebote auf.

Serviceware und Vmware möchten zur Reduktion von Cloud-Ausgaben beitragen

15. November 2022 - Serviceware will zusammen mit Vmware den Überblick über die Kosten von Multi-Cloud-Diensten vereinfachen und damit auch dazu beitragen, die Cloud-Ausgaben zu reduzieren.

Ausgaben für Cloud-Infrastruktur markant gestiegen

4. Oktober 2022 - Laut den aktuellen Zahlen von IDC wurden im zweiten Quartal 2022 weltweit 22,6 Milliarden US-Dollar für Cloud-Compute- und -Storage-Infrastruktur ausgegeben, ein Plus von über 22 Prozent gegenüber dem Q2 2021.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER