Nach USB-C-Pflicht: EU will austauschbare Akkus erzwingen
Quelle: Depositphotos

Nach USB-C-Pflicht: EU will austauschbare Akkus erzwingen

Die EU will die Hersteller von Handys und Laptops dazu verpflichten, alle Akkus durch die Nutzer austauschbar zu machen. Bis zum Inkrafttreten werden jedoch noch mehrere Jahre verstreichen.
12. Dezember 2022

     

Unlängst hat die EU das Gesetz für die USB-C-Pflicht verabschiedet. Ab Ende 2024 müssen alle kleineren Geräte wie Smartphones, Digitalkameras und Headphones mit einem USB-C-Anschluss ausgestattet sein ("Swiss IT Reseller" berichtete). Nun ist bereits eine neue Regelung der EU im Gespräch, welche so gut wie alle Hersteller von Handys und Laptops betreffen wird: Die Akkus dieser Geräte sollen vom Nutzer ausgetauscht werden können. Die Unterhändler des Europaparlaments haben sich auf diese Regelung geeinigt, wie der "Spiegel" schreibt. In Kraft treten wird das Gesetz dreieinhalb Jahre nach der formellen Bestätigung durch das Parlament und die EU-Staaten, was in den kommenden Wochen geschehen dürfte.


Von der Regelung ausgeschlossen sind Geräte, die in nasser Umgebung verwendet werden sowie Geräte, bei denen der eigenhändige Akkutausch Sicherheitsprobleme nach sich ziehen kann – als Beispiel werden etwa medizinische Gerätschaften genannt. (win)


Weitere Artikel zum Thema

USB-C-Pflicht beginnt am 28. Dezember 2024

9. Dezember 2022 - Wie die EU in der jetzt veröffentlichten Direktive für ein einheitliches Ladekabel bekanntgibt, müssen Hersteller ihre Geräte ab dem 28. Dezember 2024 mit einer USB-C-Buchse ausstatten.

5,3 Milliarden Smartphones werden 2022 zu Elektroschrott

17. Oktober 2022 - Zum diesjährigen E-Waste-Tag zeigt das WEEE-Forum auf, dass das Horten akkubetriebener Kleingeräte enorm verbreitet ist. Das führt auch dazu, dass es die Geräte nicht in den wichtigen Recycling-Zyklus schaffen.

Schweizer Recycling lässt zu wünschen übrig

20. September 2022 - Schweizer horten gerne alte Elektrogeräte und das ist durchaus problematisch, denn sie alle sind aus unzähligen Teilchen zusammengesetzt, deren Material nach dem Lebenszyklus wiederverwendet werden kann.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER