Globaler PC-Markt weiterhin im Sinkflug
Quelle: HP

Globaler PC-Markt weiterhin im Sinkflug

Mit 68 Millionen verkauften Geräten musste im weltweiten PC-Markt im dritten Quartal 2022 ein Rückgang um 19,5 Prozent und somit der stärkste Markteinbruch seit jeher verbucht werden.
12. Oktober 2022

     

Im dritten Quartal 2022 wurden weltweit 68 Millionen Desktop-PCs und Laptops verkauft und somit 19,5 Prozent weniger als im entsprechenden Vorjahresquartal. Gemäss Gartner ist dies der stärkste Markteinbruch seit Beginn der Beobachtungen des PC-Marktes durch die Marktforscher Mitte der 90er-Jahre und das vierte Quartal in Folge mit einem Rückgang gegenüber dem Vorjahr. "Die Ergebnisse dieses Quartals könnten eine historische Talfahrt des PC-Marktes markieren", so Mikako Kitagawa, Director Analyst bei Gartner. "Während die Lieferkettenstörungen endlich nachgelassen haben, sind die hohen Lagerbestände angesichts der schwachen PC-Nachfrage sowohl auf dem Privat- als auch auf dem Geschäftskundenmarkt zu einem grossen Problem geworden. Die Verkaufszahlen zum Schulanfang endeten trotz massiver Werbeaktionen und Preissenkungen mit enttäuschenden Ergebnissen, da viele Verbraucher in den letzten zwei Jahren neue PCs gekauft hatten und somit kein Bedarf bestand. Auf der Unternehmensseite führten geopolitische und wirtschaftliche Unsicherheiten zu selektiveren IT-Ausgaben, und PCs standen nicht ganz oben auf der Prioritätenliste."

Noch grösser fiel der Rückgang in der EMEA-Region aus. Dort sank der PC-Absatz um 26,4 Prozent auf 17 Millionen verkaufte Geräte zurück. Damit wurde in der EMEA-Region der grösste Einbruch über alle Regionen gesehen verzeichnet. "Mehrere Faktoren führten zu einer deutlichen Verschlechterung des PC-Marktes in EMEA, darunter schwierige makroökonomische Bedingungen, rückläufige Business- und Consumer-Nachfragen und hohe Lagerbestände", so Kitagawa. "Zudem haben viele PC-Anbieter in den ersten beiden Quartalen dieses Jahres ihre Aktivitäten in Russland eingestellt, was sich negativ auf die Gesamtlieferungen auswirkte und sich besonders im Jahresvergleich zeigt."


An den Top 3 des globalen PC-Marktes hat sich indes auch im dritten Quartal 2022 nichts verändert. Lenovo konnte seine Markführung mit rund 17,114 Millionen verkauften Geräten und einem Marktanteil von 25,2 Prozent behaupten, gefolgt von HP mit 12,706 Millionen PCs und einem Marktanteil von 18,7 Prozent und Dell mit 12,021 Millionen verkauften Einheiten und einem Marktanteil von 17,7 Prozent. (abr)



Weitere Artikel zum Thema

PC-Markt fällt tiefer und tiefer

10. Oktober 2022 - Mittlerweile ist klar: Um den PC-Markt steht es nicht gut. Im dritten Quartal 2022 sind die Verkaufszahlen gar noch weiter eingebrochen.

PC-Markt bricht in den USA um 23 Prozent ein

16. September 2022 - Die geringe Consumer-Nachfrage liess den PC- und Notebook-Markt in den USA um 23 Prozent einbrechen. Marktführer Dell konnte seine Stellung derweil weiter ausbauen.

Stark rückläufiger PC-Markt

13. Juli 2022 - Laut den Marktforschern von Canalys ist der PC-Markt im zweiten Quartal weltweit um 15 Prozent eingebrochen. Als Hauptgrund werden die Produktionsprobleme in China genannt.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER