Equinix, Digital Realty und NTT besetzen 30 Prozent des globalen Colocation-Markts

Equinix, Digital Realty und NTT besetzen 30 Prozent des globalen Colocation-Markts

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. Oktober 2022 - Fast ein Drittel des weltweiten Markts für Colocation-Dienstleistungen entfällt auf drei grosse Anbieter, für 37 Prozent sind sechs Provider verantwortlich.
Die Synergy Research Group hat den Markt für Colocation-Dienstleistungen für das zweite Quartal 2022 untersucht und festgestellt, dass 37 Prozent des weltweiten Marktes auf die sechs grössten Anbieter entfallen. Für rund 30 Prozent sind die drei Spitzenreiter Equinix (13 %), Digital Realty (11 %) und NTT (6 %) verantwortlich. Dahinter folgen kleinere Anbieter wie Cyrusone, Digitalbridge und KDDI mit Anteilen von 3 Prozent oder weniger. Die einzelnen Anteile der chinesischen Anbieter, darunter China Telecom, GDS und VNET, lassen sich nicht ermitteln, zusammengenommen machen diese rund 13 Prozent des Gesamtmarkts aus. Und: Für Immerhin 50 Prozent Marktanteil sind unzählige weitere kleine und kleinste nationale und lokale Anbieter verantwortlich.

Betrachtet man die Marktanteile anhand der Herkunft der Colocation Provider, liegen die USA mit 34 Prozent an der Spitze, mit grossem Abstand zu China (14 %). Dahinter folgen Japan (7 %), Grossbritannien (6 %), Deutschland (5 %) und Singapur und Indien (ex aequo 3 %). Die restlichen 28 Prozent entfallen auf andere Länder. Über die vergangenen vier Quartale gemessen, lag das Volumen des Colocation-Markts bei insgesamt 47 Milliarden US-Dollar, mit einem Wachstum im zweistelligen Prozentbereich. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Erneuter Rechenzentrums-Ausbau bei Equinix
15. September 2022 - Equinix hat sein Schweizer Rechenzentrum ZH4 in der Stadt Zürich um 850 Quadratmeter Whitespace und über 200 Cabinets erweitert.
ISG präsentiert Quadranten für RZ-Dienstleistungen
15. Juli 2022 - Die Marktstudie Provider Lens von ISG identifiziert Green als klaren Leader im Bereich Colocation Services. In den vier weiteren Kategorien – Managed Services und Managed Hosting, jeweils getrennt für Grossunternehmen und Mittelstand, obsiegt Swisscom.
Schweizer Colocation-Kapazität wächst stark
9. November 2020 - Laut neuer ISG-Studie entstehen neue Rechenzentren in Zürich und weiteren grossen Wirtschaftsräumen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER