Elon Musk stösst massenweise Tesla-Aktien ab

Elon Musk stösst massenweise Tesla-Aktien ab

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. August 2022 - Um sich für eine allenfalls erzwungene Twitter-Übernahme finanziell zu wappnen, hat Multimilliardär Elon Musk (Bild) Tesla-Aktien im Wert von 6,9 Milliarden US-Dollar verkauft.
Elon Musk hat, wie Twitter-User Sawyer Merritt verkündet, in den letzten Tagen fast acht Millionen Tesla-Aktien im Wert von 6,9 Milliarden US-Dollar verkauft. Damit will er wohl Liquidität generieren, fall er von der Justiz doch genötigt wird, den Kauf von Twitter durchzuziehen. Der jetzige Verkauf erfolgte, obwohl Musk im April angekündigt hatte, keine Tesla-Anteile mehr abzustossen.

Gegenüber Sawyer Merrit bestätigte Musk, er sei jetzt fertig mit Verkaufen und ergänzte: "Für den (hoffentlich unwahrscheinlichen) Fall, dass Twitter diesen Deal zum Abschluss zwingt und einige Equity-Partner nicht mitmachen, ist es wichtig, einen Notverkauf von Tesla-Aktien zu vermeiden." Twitter versucht, nachdem Musk den Deal wegen unzureichender Informationen zu Fake-Accounts abgeblasen hat ("Swiss IT Reseller" berichtete), die eigentlich fix vereinbarte Übernahme gerichtlich zu erzwingen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Übernahme-Streit geht vor Gericht: Twitter verklagt Elon Musk
13. Juli 2022 - Tesla Gründer Elon Musk machte am Freitag publik, Twitter aufgrund der Anzahl Fake-Accounts nun doch nicht kaufen zu wollen. Twitters Anwälte verweisen aber auf den bindenden Vertag und ziehen vor Gericht.
Musk lässt Twitter-Deal platzen, Klage droht
11. Juli 2022 - Twitter soll Elon Musk die Informationen zu seinen Spam- respektive Fake-Accounts nicht wie von ihm gefordert zugestellt haben. Aus diesem Grund will sich der Tesla-Chef nun vom Deal zurückziehen. Twitter will die Übernahme mittels einer Klage durchsetzen.
Die Fronten zwischen Twitter und Elon Musk verhärten sich
16. Mai 2022 - Elon Musk will vor dem Kauf von Twitter erst den Anteil der Fake-Accounts auf der sozialen Plattform prüfen. Die Anwälte von Twitter werfen Musk indessen einen Vertraulichkeitsbruch vor.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER