Die Fronten zwischen Twitter und Elon Musk verhärten sich

Die Fronten zwischen Twitter und Elon Musk verhärten sich

(Quelle: Depositphotos)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Mai 2022 - Elon Musk will vor dem Kauf von Twitter erst den Anteil der Fake-Accounts auf der sozialen Plattform prüfen. Die Anwälte von Twitter werfen Musk indessen einen Vertraulichkeitsbruch vor.
Am Freitag der vergangenen Woche erklärte Musk auf Twitter, dass er den Kauf von Twitter vorläufig ausgesetzt habe. Er wolle erst überprüfen lassen, ob der Anteil der Spam-Konten tatsächlich nicht mehr als die von Twitter im Quartalsbericht ausgewiesenen 5 Prozent der Community ausmache. Tags darauf gab er einem Bericht von "Golem" zufolge bekannt, wie er bei dieser Überprüfung vorgehen will: Unter 100 nach dem Zufallsprinzip ausgewählten Konten soll sein Team den Anteil der Fake-Accounts ausfindig machen. Twitter gehe bei den eigenen Abklärungen gleich vor.

Nun sieht sich Musk allerdings mit Twitters Anwälten konfrontiert. Sie werfen ihm vor, mit der Nennung der Grösse der Testgruppe zu viel Internas des Unternehmens ausgeplaudert zu haben. Er habe damit gegen eine Vertraulichkeitsvereinbarung verstossen. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Musks Twitter-Deal könnte doch noch platzen
28. April 2022 - Weil Elon Musk in diversen Tweets das Unternehmen und einzelne Twitter-Mitarbeitende in schlechtes Licht rückt, könnte die Übernahme von Twitter durch Musk eventuell doch nicht zustande kommen.
Elon Musk kauft Twitter für 44 Milliarden US-Dollar
26. April 2022 - Die Übernahme von Twitter durch Elon Musk ist beinahe beschlossene Sache. Der Multimilliardär bekommt grünes Licht vom Verwaltungsrat, den Kurznachrichtendienst für rund 44 Milliarden US-Dollar zu übernehmen. Eigenen Angaben zufolge will Musk damit für mehr Redefreiheit sorgen.
Elon Musk sichert sich Milliarden für den Twitter-Kauf
22. April 2022 - Der Chef von Tesla und SpaceX macht ernst: Über Kredite und eigene Aktien hat er genug Geld zusammen, um Twitter kaufen zu können. Insgesamt stehen ihm über 46 Milliarden Dollar zur Verfügung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER