Meta hebt Preise für Quest 2 deutlich an

Meta hebt Preise für Quest 2 deutlich an

(Quelle: Oculus)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Juli 2022 - Die VR-Brille Quest 2 wird teurer. Per 1. August verkauft Meta die Version mit 128 GB für 400 Dollar und die Version mit 256 GB für 500 Dollar. Das sind je 100 Dollar mehr als bislang.
Facebook-Mutterhaus Meta hat Preiserhöhungen für die VR-Brille Quest 2 angekündigt – und diese haben es in sich. So wird die Quest 2 mit 128 GB Speicher ab dem 1. August zu einem UVP von 399.99 Dollar angeboten, während die Version mit 256 GB 499.99 Dollar kosten soll. Das sind jeweils 100 Dollar mehr als der aktuelle UVP. Auch die Preise für Zubehör und für Refurbished-Brillen würden erhöht, so Meta. Etwas abgefedert wird die Preiserhöhung dadurch, dass vom 1. August bis Ende Jahr zu jeder verkauften Quest 2 das Spiel Beat Saber gratis mitgegeben wird.

Meta begründet die Preiserhöhung für die VR-Brille, die immerhin schon seit Herbst 2020 auf dem Markt ist, mit höheren Herstellungs- und Lieferkosten. Die Preiserhöhung erlaube es Meta, in die Forschung und Entwicklung von VR-Produkten zu investieren, so der Konzern in einem Blog-Post. Unter anderem wird der Release eines High-end-Headsets, das unter dem Namen Project Cambria entwickelt wird, für später in diesem Jahr angekündigt. Danach soll eine neue Generation der Quest, die durch die Übernahme von Oculus in den Besitz von Meta gelangt ist, auf der Agenda stehen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

VR-Headset-Markt wächst rasant
1. Juli 2021 - Im ersten Quartal 2021 wurden über 50 Prozent mehr VR-Headets ausgeliefert als vor Jahresfrist. Der grösste Anteil entfiel dabei auf Stand-alone-Geräte wie die Oculus Quest.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER