New Relic soll Verkauf in Betracht ziehen

New Relic soll Verkauf in Betracht ziehen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. Juli 2022 - Verkaufen oder nicht verkaufen? Diese Frage stellt sich anscheinend aktuell das Software-Unternehmen New Relic und befindet sich deshalb angeblich in Gesprächen mit Finanzberatern.
New Relic soll Verkauf in Betracht ziehen
(Quelle: New Relic)
Nachdem es im Frühling des letzten Jahres zu einem Wechsel an der Spitze von New Relic gekommen ist und Bill Staples (Bild) für Lew Cirne als CEO übernommen hat ("Swiss IT Reseller" berichtete), spielt der amerikanische Business-Software-Anbieter nun anscheinend mit dem Gedanken eines Verkaufs des Unternehmens. Dies berichtet "Reuters" unter Berufung auf mit der Angelegenheit vertraute Personen. Als Käufer kämen beispielsweise Private-Equity-Organisationen in Frage, die bereits Interesse bekundet hätten. Es würden derzeit allerdings unterschiedliche Optionen evaluiert und das Unternehmen, das auch über eine Niederlassung in der Schweiz verfügt, sei in Gesprächen mit Finanzberatern. Es sei folglich noch unklar, ob es wirklich zu einem Verkauf kommen wird.

Dem Bericht zufolge reagierten die Anleger positiv auf das Übernahmegerücht, habe die Aktie doch um 17% auf 61,28 Dollar zugelegt. Damit liege der Marktwert von New Relic aktuell bei 4,1 Milliarden Dollar. (af)

Weitere Artikel zum Thema

FNZ schluckt New Access
20. Juli 2022 - Die globale Vermögensverwaltungsplattform übernimmt kurz nach der Akquisition von Appway mit dem Private-Banking-Technologiespezialisten New Access in kurzer Folge bereits das zweite Schweizer Software-Unternehmen. FNZ-CEO Adrian Durham (Bild) freut sich.
Sony bringt Bungie-Deal zum Abschluss
18. Juli 2022 - Die Übernahme von Bungie durch Sony ist abgeschlossen. Bezahlt hat Sony für die Akquisition des Spielentwicklers, der weiterhin selbständig agieren wird, 3,7 Milliarden Dollar.
Siemens Smart Infrastructure übernimmt Brightly
29. Juni 2022 - Die Gebäudetechniksparte von Siemens will durch die Akquisition des SaaS-Anbieters Brightly ihr Gebäudesoftware-Portfolio ergänzen und sich als führender Anbieter positionieren.
F24 übernimmt Schweizer Unternehmen Business-DNA Solutions
30. Mai 2022 - Der Software-as-a-Service (SaaS)-Anbieter F24 will sein Produktportfolio ausbauen und kauft zu diesem Zweck das Schweizer Unternehmen Business-DNA Solutions. Die Akquisition erlaube es dem Unternehmen, die Kunden entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu unterstützen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER