Infoguard lud zur Security Lounge

Infoguard lud zur Security Lounge

(Quelle: Infoguard)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
1. Juli 2022 - Sicherheitsspezialist Infoguard lud nach Zug zur Infoguard Security Lounge, und 250 Gäste folgten der Einladung. Auf sie warteten verschiedene Security-Referate und eine Podiumsdiskussion.
Nachdem die Infoguard Security Lounge 2020 Pandemie-bedingt abgesagt werden musste und 2021 nur virtuell stattfand, kehrte die Veranstaltung dieses Jahr nun zur 12. Ausgabe als hybrider Event zurück – und zwar ins Theater Casino in Zug mit 250 Gästen vor Ort und 600 total. Auf sie warteten diverse Referate rund ums Thema Security. Den Anfang machte dabei Hannes Lubich, der unter dem Motto "Kenne deinen Gegner" eine Taxonomie von Angreifern im Cyberspace aufzeigte. Auf ihn folgte Luca Cappiello, Head of Penetration Testing & Research bei Infoguard, der einen Einblick in den täglichen Cyber War gewährte. Ein weiteres Referat von Stephan Berger, Head of Investigations bei Infoguard, zeigte, mit welchen Sicherheitsvorfällen sich das Infoguard CSIRT (Computer Security Incident Response Team) herumschlägt und wo die grössten Security-Versäumnisse von Schweizer Firmen liegen. Ernesto Hartmann, Chief Cyber Defence Officer bei Infoguard, analysierte wiederum eine erfolgreiche Supply-Chain-Attacke aus der Perspektive eines Cyber Defence Centers.
Auf eine Keynote von Cyber-Sicherheitsexperte Thomas Köhler folgte eine Podiumsdiskussion, moderiert von Miriam Rickli, an der Ulrike Holzhammer, Head of Baloise IT Services bei der Baloise Group, Alexander Graf, CIO von Huber+Suhner und Jean-Claude Flury, CIO von der V-ZUG die grössten Herausforderungen im Kampf gegen Cyber-Attacken diskutierten. Den Schluss fand die Veranstaltung mit einem Interview mit Leonardo Genoni, siebenfacher Schweizer Meister im Eishockey und aktueller EVZ-Goalie sowie einem anschliessenden Flying Dinner. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Infoguard mit 15 Prozent mehr Umsatz
4. März 2022 - Im letzten Geschäftsjahr steigerte der Baarer Cybersecurity-Anbieter Infoguard den Umsatz um 15 Prozent auf 48 Millionen Franken. Besonders zulegen konnte man im Bereich Cyber Defense Service.
Hannes P. Lubich in den Verwaltungsrat von Infoguard berufen
4. Mai 2021 - Infoguard erweitert seinen Verwaltungsrat mit dem Experten für Cyber-Sicherheit Hannes P. Lubich. Er soll das Unternehmen bei der Weiterentwicklung der Strategie und der Ausrichtung des Portfolios auf die laufend komplexeren Marktbedürfnisse sowie bei der weiteren Internationalisierung unterstützen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER