Corona sorgt für Betriebsausfälle in Shenzhen

Corona sorgt für Betriebsausfälle in Shenzhen

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. März 2022 - Im chinesischen Shenzhen ist es zu einem Corona-bedingten Lockdown gekommen, der unter anderem die Produktion bei iPhone-Fertiger Foxconn beeinträchtigt.
Corona sorgt für Betriebsausfälle in Shenzhen
(Quelle: Foxconn)
Foxconn, Apples wichtigster Fertiger von iPhones, musste an zwei Standorten in Shenzhen die Produktion stoppen. Schuld ist ein Corona-bedingter Lockdown, den die chinesische Regierung über die Stadt verhängt hat. Dies berichtet unter anderem der "Spiegel". Foxconn versuche nun, die Fertigungsstrassen in anderen Werken anzupassen, um die Auswirkungen der Produktionsunterbrechung zu verringern, ist zu lesen.

Vom Lockdown in Shenzhen, der vorerst eine Woche dauern soll, sollen auch andere Unternehmen betroffen sein. Wie im "Spiegel" unter Berufung auf die "Financial Times" zu lesen ist, hätten mehr als 30 weitere IT-Fabriken die Produktion stoppen müssen. Dies dürfte spürbare Auswirkungen auf die Produktion von Komponenten haben. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

HP Schweiz äussert sich zur PC-Liefersituation
13. Dezember 2021 - Im Interview mit "Swiss IT Reseller" erklären Adrian Müller (im Bild) und Andre Carvalho von HP Schweiz, wie sich die Verknappung von Komponenten auf den PC-Markt und die Preise auswirkt und wann mit einer Entschärfung gerechnet werden kann.
IDC senkt Smartphone-Absatzprognose
3. Dezember 2021 - Infolge der Komponentenverknappung wie auch Problemen in der Logistik haben die Marktforscher von IDC die Smartphones-Absatzprognose für 2021 gesenkt. Auch im kommenden Jahr sollen weniger Geräte verkauft werden als ursprünglich angenommen.
Foxconn: Chipverknappung wird anhalten
15. November 2021 - Apple-Zulieferer Foxconn konnte im jüngsten Quartal zwar beim Gewinn und Umsatz deutlich dazugewinnen, gibt sich aber wenig zuversichtlich, was den Geschäftsverlauf im 2022 betrifft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER