Absatzminus im deutschen TV-Markt

Absatzminus im deutschen TV-Markt

(Quelle: Samsung)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
7. März 2022 - Vergangenes Jahr sank in Deutschland die Zahl der verkauften Fernseher um 20 Prozent. Infolge gestiegener Preise fiel der Umsatzrückgang weniger dramatisch aus.
In Deutschland wurden vergangenes Jahr markant weniger Fernseher abgesetzt als im ersten Pandemiejahr, so aktuelle Zahlen des Branchenverbands GFU. Gemäss der Erhebung wurden 2021 rund 5,78 Millionen Fernseher verkauft, etwa 20 Prozent weniger als im Vorjahr. Allerdings zogen die durchschnittlichen Verkaufspreise deutlich an und kletterten innert Jahresfrist um 16 Prozent auf 694 Euro. Entsprechend präsentiert sich der Umsatzrückgang mit minus 7 Prozent auf 4,1 Milliarden Euro deutlich weniger dramatisch als der Einbruch an der Verkaufsfront.

Wie die Studienverfasser weiter melden, hat vergangenes Jahr der Trend in Richtung grösserer Bildschirme angehalten. Entsprechend stiegen die Umsätze bei Geräten mit Diagonalen von 55 Zoll und mehr auf 65 Prozent, während OLED-Geräte erstmals die Marke von einer Milliarde Umsatz erreichten bei Durchschnittspreisen von 1600 Euro. Laut GFU hatten diese beiden Entwicklungen zur Folge, dass der Stückzahlenrückgang nicht zu einem stärkeren Umsatzminus führte.

"Am Beispiel der TV-Geräte zeigt sich deutlich, dass insgesamt weniger Stück, jedoch zu einem höheren Preis gekauft wurden. Dies ist einerseits durch Preissteigerungen, bedingt durch unterbrochene Lieferketten und Chipmangel, aber auch am stetig wachsenden Konsumententrend hin zu Premium-Produkten zu erklären", kommentiert GFU-Geschäftsführerin Sara Warneke die Entwicklung. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Rückläufig TV-Verkäufe im Weihnachtsgeschäft
26. November 2021 - Dieses Jahr sollen weltweit 3,2 Prozent weniger Fernseher verkauft werden. Fürs kommende soll der Marktbereich dann wieder 3,3 Prozent dazugewinnen.
TV-Geräteverkäufe legen zu im ersten Halbjahr
27. August 2021 - Im ersten Halbjahr stiegen die globalen Verkäufe von Fernsehern um ansehnliche 10 Prozent. Doch schon in der zweiten Jahreshälfte soll der Absatz wieder fallen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER