Swisscom erhöht Löhne 2022 um 0,9 Prozent

Swisscom erhöht Löhne 2022 um 0,9 Prozent

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
21. Februar 2022 - Die Lohnverhandlungen sind abgeschlossen. Swisscom und die Gewerkschaft Syndicom sowie der Personalverband Transfair haben sich auf eine Anhebung der Löhne der Swisscom-Mitarbeitenden um 0,9 Prozent geeinigt.
Rund 10'000 Mitarbeitende von Swisscom, die dem Gesamtarbeitsvertrag unterstehen, erhalten ab dem 1. April 2022 0,9 Prozent mehr Lohn. Dies ist das Ergebnis der Lohnverhandlungen zwischen Swisscom und ihren Sozialpartnern, der Gewerkschaft Syndicom und dem Personalverband Transfair. Um der Teuerung Rechnung zu tragen, erhalten die meisten Mitarbeitenden eine generelle Lohnerhöhung, die je nach Lage im Lohnband unterschiedlich hoch ausfällt. Für Mitarbeitende, deren Lohn über dem Lohnband liegt, ist keine Lohnerhöhung vorgesehen.

Klementina Pejic, CPO von Swisscom, zeigt sich mit dem Ergebnis zufrieden: "Die Swisscom Mitarbeitenden haben 2021 in einem herausfordernden Umfeld grosses Engagement für unsere Kundinnen und Kunden und für Swisscom gezeigt. Wir haben sehr gute Ergebnisse erzielt. Mit dem diesjährigen Lohnabschluss bedanken wir uns herzlich dafür. Es ist uns wichtig, als gute Arbeitgeberin neben attraktiven Nebenleistungen auch marktgerechte Löhne zu bezahlen. In diesem Sinne freue ich mich über die erzielte Einigung mit den Sozialpartnern."

Daniel Hügli, Leiter Sektor ICT bei Syndicom, erklärt: "Die Mitarbeitenden haben auch im 2021 massgeblich zu einer leistungsstarken Infrastruktur und hoher Dienstleistungsqualität im Rahmen des Service public beigetragen. Das Verhandlungsergebnis trägt diesem Umstand Rechnung." Und Robert Métrailler, Branchenleiter Communication bei Transfair, fügt an: "Für Transfair war es wichtig, die gestiegene Teuerung, das solide Finanzergebnis von Swisscom und vor allem den ausserordentlichen Einsatz des Personals in einem äusserst schwierigen Arbeitsumfeld zu berücksichtigen. Diese Aspekte haben zu einem sehr positiven Gehaltsergebnis beigetragen." (luc)

Weitere Artikel zum Thema

Swisscom steigert Konzernumsatz und Betriebsergebnis marginal
3. Februar 2022 - Der Schweizer Telekommunikationskonzern Swisscom meldet den Abschluss eines erfolgreichen Geschäftsjahres 2021 und eine Steigerung von Konzernumsatz und Betriebsergebnis.
Swisscom: Urs Schaeppi tritt als CEO ab, Christoph Aeschlimann übernimmt per 1. Juni
3. Februar 2022 - An der Spitze von Swisscom kommt es zu einem Führungswechsel. Urs Schaeppi übergibt den CEO-Posten per 1. Juni an Christoph Aeschlimann (Bild) – aktuell Leiter des Bereichs Infrastruktur, Netz und IT.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER