Enterprise Networking mit starkem Start ins Q4, Server-Markt schwächelt

Enterprise Networking mit starkem Start ins Q4, Server-Markt schwächelt

(Quelle: Pixabay/Gam-Ol)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. November 2021 - Das Channel-orientierte Marktforschungsunternehmen Context stellt fest: Enterprise Networking ist auf Aufwärtskurs, Enterprise Storage bleibt stabil, aber der Server-Markt erleidet Einbussen.
Der Umsatz mit Enterprise-Networking-Lösungen schwächelte in Europa im dritten Quartal 2021 und lag unter den Erwartungen, wie die Marktforscher von Context feststellen. In den ersten vier Wochen des vierten Quartals dagegen stellt Context einen andauernden Aufwärtstrend fest – die Umsätze wuchsen seit Oktober wieder auf 2019er-Niveau. Ein weiteres Ergebnis: Enterprise Storage liegt mit dem Vorjahr etwa gleichauf, nicht zuletzt aufgrund starker Nachfrage bei Backup- und All-Flash-Systemen, während der Umsatz mit HCI-Lösungen zurückging.

Nicht wirklich rosig sieht es auf dem Server-Markt aus. Besonders die Server-Umsätze in den grossen Märkten Deutschland und Grossbritannien mussten schon im dritten Quartal 2012 im Vorjahresvergleich Haare lassen und trugen zur Schrumpfung des Server-Markts bei, mit einem Minus von 3,9 beziehungsweise 25,9 Prozent. Auch in der Schweiz liess der Server-Umsatz um 25,6 Prozent nach. Und auch der Absatz von Servern lag im Minus und erreichte im Q3, bezogen auf die letzten vier Jahre, ein Allzeittief mit 91'021 Einheiten in ganz Europa. Context führt all dies unter anderem auf Unsicherheiten wegen der Wahlen in Deutschland und Brexit-bedingte Faktoren wie den Mangel an Lastwagenfahrern und überlasteten Importstellen im UK zurück. Immerhin: Die durchschnittliche RAM-Ausstattung der verkauften Server nahm gegenüber Q3/2020 um 11,1 Prozent zu. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

IT-Services-Markt in Europa mit 59 Prozent Wachstum im dritten Quartal
2. November 2021 - Dem Markt für IT- und Business-Services in Europa floriert und kann im dritten Quartal 2021 ein Plus von 59 Prozent verzeichnen. Einzig der Managed-Services-Bereich schwächelt seit Monaten.
Smartphone-Absatz fällt um 6,7 Prozent
1. November 2021 - Mit 331 Millionen Geräten wurden im dritten Quartal 6,7 Prozent weniger Smartphones verkauft als im Vorjahr. Marktführer Samsung musste zwar Federn lassen, steht mit einem Marktanteil von über 20 Prozent aber nach wie vor an der Spitze.
WiFi-6-Notebooks dominieren PC-Verkäufe
5. Oktober 2021 - Die Verkaufszahlen von Notebooks, Desktop-PCs und Tablets erholen sich langsam wieder. Besonders eine Kategorie sorgt aber für speziellen Aufwind.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER