Swisscom frischt Prepaid-Portfolio unter anderem mit 5-Franken-Flatrate auf

Swisscom frischt Prepaid-Portfolio unter anderem mit 5-Franken-Flatrate auf

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Januar 2021 - Swisscom will mit einem neuen Prepaid-Angebot in Form einer Flatrate neue Kunden anlocken.
Das neue Prepaid-Angebot von Swisscom soll "alle Aspekte des digitalen Lebens abdecken", so das Unternehmen. Dafür sorgen sollen gleich drei neuen Flatrates, die ab sofort verfügbar sind.

Die Bedürfnisse der Kunden im Prepaid-Bereich haben sich in den letzten Jahren stark verändert, so Swisscom weiter. "Vor allem die mobile Datennutzung steigt ungebremst weiter an und der Wunsch nach unlimitierter Nutzung steigt." Das neue Prepaid-Portfolio lehne sich dabei stark ans Inone-Produktuniversum an.
So gibt es neu das neue Angebot Inone Mobile Prepaid Go, zusätzlich zum klassischen Prepaid-Angebot. Für 5 Franken (30 Tage) können die Kunden damit überall in der Schweiz unbegrenzt im Internet surfen. Sprich: das neue Inone Mobile Prepaid Go mit der inkludierten Daten-Flatrate (128 kbit/s) erlaubt die Nutzung der Grundfunktionen des Internets in der Schweiz. Zudem sind auch SMS/MMS unlimitiert in der Schweiz und von der Schweiz ins Ausland ohne Aufpreis enthalten.

Darüber hinaus umfasst das neue Prepaid-Portfolio zusätzliche Optionen und Pakete für die Telefon- und Datennutzung, das heisst, man kann Pakete fürs In- und Ausland flexibel dazukaufen. Für Erstkunden bieten Swisscom derweil drei verschiedene Flatrates (für 7/30/90 Tage) für Touristen, Kurzaufenthalter und Kunden, die sich nicht vertraglich binden wollen.
Auch das Inone Mobile Prepaid Young (ehemals Kids) wurde angepasst. Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre) erhalten damit für 9.90 Franken 30 Tage unbegrenztes Internet (inklusive 500 MB Highspeed-Daten) und können mit bis zu fünf Swisscom-Rufnummern schweizweit unlimitiert telefonieren. Auch SMS und MMS sind unlimitiert. Bestandskunden werden derweil innerhalb eines Monats auf das neue Angebot migriert. Die Kunden müssen nichts tun und werden per SMS benachrichtigt, wenn die Migration abgeschlossen ist. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Salt hat schnellstes festes Internet der Schweiz
25. Januar 2021 - Laut dem Barometer für feste Internetverbindungen in der Schweiz, der von Nperf herausgegeben wird, hatte Salt 2020 die beste Gesamtleistung in Festnetzen vor Sunrise, Swisscom, UPC und Net+.
Corona befeuert Geschäft mit Public Cloud
18. Januar 2021 - Laut einer neuen ISG-Studie profitieren vor allem die grossen Hyperscale-Anbieter wie AWS, Microsoft und Google von der Covid-19-Krise.
Swisscom und Ericsson realisieren ersten 5G-Standalone-Anruf in der Schweiz
18. Dezember 2020 - Mit der Realisierung eines 5G-Standalone-Daten- und Sprachanrufes in der Schweiz haben Swisscom und Ericsson eine wichtige Etappe bei der landesweiten 5G-Einführung und der vollen Ausreizung der Technologie geschafft.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
Disti Award 2021
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER