iPhone 13 soll weltweit 5G mit Millimeterwellen unterstützen
Quelle: Apple

iPhone 13 soll weltweit 5G mit Millimeterwellen unterstützen

Bisher erst in den iPhone-12-Modellen für die USA erhältlich, soll die schnelle 5G-Funktechnik im Millimeterwellenbereich mit der nächsten iPhone-Generation weltweit unterstützt werden.
7. Januar 2021

     

Apple hat mit der iPhone-12-Serie seine erste Generation von 5G-fähigen Smartphones auf den Markt gebracht. Die 5G-Funktechnik mit dem höchsten Speed von bis zu 4 Gigabit pro Sekunde, die im Bereich der Millimeterwellen arbeitet, gibt es beim iPhone 12 allerdings nur in den USA. Aus den Reihen asiatischer Zulieferer verlauten jetzt Gerüchte, wonach Apple in der nächsten iPhone-Generation die Millimeterwellenbänder um 28 und 39 GHz weltweit unterstützen will. Einen Nutzen bringt dies allerdings erst, wenn diese Frequenzbänder auch von den Mobilfunkprovidern angeboten werden, was in der Schweiz und generell in Europa bisher nicht der Fall ist.


Für das iPhone 13 hat Apple laut einem Artikel von "Heise.de" beim spezialisierten taiwanischen Hersteller Qiqi Queping ein grosses Volumen passender mmWave-Antennenkomponenten geordert. Dazu passt, dass der Chairman von Qiqi einen massiven Ausbau der Fabrikation von 5G-Komponenten verkündet hat. Ausserdem soll Qiqi eng mit Qualcomm zusammenarbeiten, das aktuell die 5G-Modemchips für Apple bereitstellt. Bisher kommen die 5G-Antennen im iPhone vom japanischen Hersteller Murata, der als zweiter Anbieter vermutlich weiterhin an Apple liefern dürfte. (ubi)



Weitere Artikel zum Thema

Apple erhöht iPhone-Produktion um 30 Prozent

16. Dezember 2020 - Apple will die Produktion des iPhone im ersten Halbjahr 2021 um 30 Prozent auf 95 bis 96 Millionen Einheiten erhöhen, um so der Nachfrage gerecht zu werden.

Mini-LED beim iPad wohl nur Zwischenschritt

25. November 2020 - Im kommenden Jahr 2021 sollen iPads mit Mini-LED-Bildschirmen auf den Markt kommen. Schon Ende 2021 könnten diese jedoch durch Modelle mit OLED-Screen abgelöst werden.

Apple präsentiert die nächste Generation des Mac mit M1-SoC in drei neuen Modellen

11. November 2020 - Auf Basis des eigens für den Mac entwickelten SoC M1 stellt Apple als Erstes ein Macbook Air, ein Macbook Pro und einen Mac Mini vor.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER