x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Huawei ist in der Schweiz auf Personalsuche

Huawei ist in der Schweiz auf Personalsuche

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Oktober 2020 - Der chinesische Konzern Huawei will in der Schweiz beim Personal kräftig aufstocken. So soll der Personalbestand bis Ende 2021 von 300 auf 550 Mitarbeiter erweitert werden.
Das chinesische Telekommunikationsunternehmen Huawei will seine Aktivitäten in der Schweiz ausbauen. Bis Ende nächsten Jahres will das Unternehmen die Zahl der Beschäftigten von derzeit 300 auf 550 fast verdoppeln.

Huawei will bis Ende 2021 weitere 190 Forscher und Entwickler in der Schweiz einstellen, so Huawei Schweiz-Chef Haitao Wang in einem Interview mit der Westschweizer Zeitung "L'Agefi" (Paywall). Dies bedeutet, dass Huawei in der Schweiz 250 Mitarbeiter im Forschungs- und Entwicklungs-Sektor beschäftigen würde. "Wir wollen den Personalbestand in der Schweiz praktisch verdoppeln", so Haitoa Wang.

"Wir sind mit unserer Leistung auf dem Schweizer Markt relativ zufrieden. In den letzten zwölf Jahren war das Geschäftsniveau gut und der Gewinn des Unternehmens ist auf hohem Niveau", meint Wang weiter. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Huawei im dritten Quartal mit weniger Wachstum
26. Oktober 2020 - Aufgrund der Sanktionen durch die USA konnte der chinesische Technologie-Riese Huawei im dritten Quartal weniger schnell wachsen als in der Vergangenheit.
Intel darf wieder Chips an Huawei liefern
28. September 2020 - Intel soll im Besitz einer Lizenz sein, die von der US-Regierung ausgestellt wurde und dem Chip-Hersteller erlaubt, mit Huawei Geschäfte zu tätigen.
Trump droht mit Sanktionen gegen Chip-Hersteller SMIC, Aktie taucht
8. September 2020 - Dem chinesischen Chip-Hersteller SMIC droht ein Eintrag in die Blacklist der USA und damit weitreichende Sanktionen. Die Aktie des Unternehmens verlor in der Folge massgeblich an Wert und Experten prognostizieren eine düstere Zukunft für den Hersteller.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER