x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

China verabschiedet neues Exportgesetz

China verabschiedet neues Exportgesetz

(Quelle: unsplash)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Oktober 2020 - China hat neue Exportkontrollgesetze verabschiedet, die dem Land die Befugnis geben, "Tit for Tat"-Exportverbote zu verhängen.
China hat ein neues Gesetz verabschiedet, die es dem Staat ermöglichen, "Tit for Tat"-Exportverbote zu verhängen, so "The Register". Das Gesetz wurde letzte Woche auf dem 13. Nationalen Volkskongress als ein Anliegen der nationalen Sicherheit verabschiedet.

China veröffentlicht keinen Gesetzesentwurf, obwohl der Kongress darüber abstimmt, so dass kaum Details bekannt sind. Der Kongress hat jedoch erklärt, dass das Gesetz eine Bestimmung für gegenseitige Verbote enthält, Güter für zivile und militärische Zwecke abdeckt und Technologien und Daten über diese Güter sowie die Daten selbst einschliesst.

Betroffen vom neuen Gesetz dürften wohl insbesondere die USA sein, angesichts der Politik der Trump-Administration, darunter der Huawei-Bann und das Verbot des Exports von US-Technologie nach China. Peking könnte auch beschliessen, gegen andere Nationen vorzugehen, die Huawei ausgeschlossen haben, oder einen Vorwand finden, um die 5G-Konkurrenten wie Nokia und Ericsson anzugreifen. Das Gesetz wird am 1. Dezember in Kraft treten. Noch ist aber nicht bekannt, wann der genaue Inhalt veröffentlicht wird. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

China ändert vor Verkauf von Tiktok Export-Richtlinien für Technologie
31. August 2020 - Der Verkauf der chinesischen Videoplattform Tiktok in den USA dürfte sich verzögern. Grund dafür sind neue Export-Richtlinien der chinesischen Regierung, welche die Ausfuhr von Technologie begrenzen.
Google beendet Cloud-Projekt für China und weitere Länder
9. Juli 2020 - Google hat offenbar ein grosses Cloud-Projekt gestoppt, das in China und weiteren Ländern hätte ausgerollt werden sollen. Gründe dafür seien die angespannte geopolitische Lage sowie die Coronavirus-Pandemie.
Ricoh startet ab Juli Massenproduktion in neuem Werk in China
29. Juni 2020 - Im Juli 2020 beginnt Ricoh mit der Massenproduktion von Office-Drucksystemen in seinem neuen Werk im chinesischen Dongguan in der Provinz Guangdong.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER