x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

PC-Markt wieder auf Wachstumskurs

PC-Markt wieder auf Wachstumskurs

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Juli 2020 - Nach dem zweitstelligen Absatzminus im Q2 haben sich die PC-Verkäufe im zweitenQuartal wieder erholt und konnten im Vorjahresvergleich um 2,8 Prozent zulegen.
Nach dem Corona-bedingten zweistelligen Absatzminus im ersten Quartal ist der globale PC-Markt wieder auf den Wachstumspfad zurückgekehrt. Gemäss vorläufigen Berechnungen des Marktforschungsinstituts Gartner wurden im zweiten Quartal rund um den Globus 64,8 Millionen PCs verkauft, was im Vergleich zum Vorjahresquartal einem Zuwachs von 2,8 Prozent entspricht. Laut Gartner-Analystin Mikako Kitagawa ist ein Teil des Wachstums dem Umstand zuzuschreiben, dass der Channel im Q2 seine Lager wieder auf ein normales Niveau gebracht hat, nachdem die Zuliefererkette im ersten Quartal Corona-bedingt ins Stocken geraten war. Ebenfalls zur Entwicklung beigetragen habe der Absatz von Mobilgeräten, die sich infolge Homeoffice und Online-Schulung grosser Beliebtheit erfreut hätten.

Was die Marktführung anbelangt, so liegen HP und Lenovo im Q2 mit jeweils rund 25 Prozent Marktanteil quasi ebenauf. Zulegen konnte indessen insbesondere HP: Hier stieg der Absatz im Vorjahresvergleich um über 17 Prozentpunkte. Die weiteren Plätze werden belegt von Dell und Apple mit Marktanteilen von 16,4 und 6,7 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

EMEA-PC-Markt gibt 2020 deutlich nach
29. Mai 2020 - IDC geht davon aus, dass der PC-Markt-Absatz im EMEA-Raum dieses Jahr um 6,8 Prozent nachgibt. In den nächsten vier Jahren wird Wachstumspotential nur in ausgesuchten Geräteklassen prognostiziert.
Gartner: PC-Markt im ersten Quartal 2020 um 12,3 Prozent geschrumpft
15. April 2020 - Insgesamt hat der PC-Markt von Januar bis März 2020 im Vergleich zum Vorjahr nachgegeben. Am meisten in Asien/Pazifik und markant weniger in EMEA. In den USA wurden sogar 0,8 Prozent mehr Einheiten verkauft.
Coronakrise beflügelt PC-Markt
1. April 2020 - In Westeuropa wurden in den ersten drei Märzwochen 2020 rund 51 Prozent mehr Notebooks und 9 Prozent mehr Desktops verkauft als in der Vergleichsperiode von 2019.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER