x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

EMEA-PC-Markt gibt 2020 deutlich nach

EMEA-PC-Markt gibt 2020 deutlich nach

(Quelle: SITM)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
29. Mai 2020 - IDC geht davon aus, dass der PC-Markt-Absatz im EMEA-Raum dieses Jahr um 6,8 Prozent nachgibt. In den nächsten vier Jahren wird Wachstumspotential nur in ausgesuchten Geräteklassen prognostiziert.
Der PC-Absatz in Europa, dem Nahen Osten und Afrika wird dieses Jahr um 6,8 Prozent tiefer zu liegen kommen als noch vor einem Jahr. Wie die Marktforscher von IDC mitteilen, wird insgesamt mit 66,5 Millionen verkauften PCs gerechnet. Zwar würde der Covid-19-Ausbruch im Q2 für erhöhte Verkaufszahlen sorgen, doch sollen die Verkaufszahlen im zweiten Halbjahr wieder einbrechen. Im zweiten Quartal soll im Gefolge des Home-Office-Booms insbesondere die Notebook-Nachfrage anziehen. IDC spricht von einem zweistelligen Wachstum, nennt aber keine konkreten Zahlen.

An der Zahl der verkauften Rechner wird sich insgesamt über die nächsten vier Jahre nicht viel ändern, zumal für das Jahr 2024 mit 66,2 Millionen ein Absatzvolumen in ähnlicher Höhe prognostiziert wird. Allerdings sollen sich die einzelnen Geräteklassen höchst unterschiedlich entwickeln: Während etwa Convertible Notebooks eine mittlere jährliche Wachstumsrate von 7,1 Prozent attestiert wird, soll sich der Markt für traditionelle Notebooks Jahr für Jahr um 5,5 Prozent verkleinert. Positiv auch die Aussichten für All-in-One-Desktops: Hier wird von einem mittleren Wachstum von immerhin 3,3 Prozent ausgegangen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Gartner: PCs und Consumer-Hardware schrumpfen 2020 um 14 Prozent
28. Mai 2020 - Der Markt für PCs, Notebooks, Mobiltelefone, Tablets und Chromebooks verkleinert sich laut der neuesten Gartner-Prognose dieses Jahr deutlich – bei den Telefonen am meisten, bei Mobil-PCs, Tablets und Chromebooks am wenigsten.
Gartner: PC-Markt im ersten Quartal 2020 um 12,3 Prozent geschrumpft
15. April 2020 - Insgesamt hat der PC-Markt von Januar bis März 2020 im Vergleich zum Vorjahr nachgegeben. Am meisten in Asien/Pazifik und markant weniger in EMEA. In den USA wurden sogar 0,8 Prozent mehr Einheiten verkauft.
Weltweiter PC-Markt schrumpft im Q1 2020 um knapp 10 Prozent
14. April 2020 - Im ersten Quartal des laufenden Jahres knickte der weltweite PC-Markt laut IDC um 9,8 Prozent ein. Dies, obwohl aufgrund der Corona-Krise eine erhöhte Nachfrage nach PCs bestand.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL