x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Comparis und Carhelper.ch lancieren gemeinsam neues Angebot

Comparis und Carhelper.ch lancieren gemeinsam neues Angebot

(Quelle: Carhelper)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
3. April 2020 - Der Online-Vergleichsdienst Comparis.ch und das Automotive Software Start-up Carhelper.ch gehen eine Kooperation ein, welche für Automobilisten zu mehr Transparenz im Occasionskauf führen soll.
Carhelper hat 2016 die Online-Werkstattplattform Carhelper.ch ins Leben gerufen ("Swiss IT Magazine" portraitierte das Start-up 2018) und ist mittlerweile zu einem Softwareunternehmen mit Kunden und Partnerschaften in ganz Europa geworden. Carhelper.ch bietet Automobilisten den Vergleich von über 400 Garagen in der ganzen Schweiz. Dank einem Pricing-Algorithmus lassen sich quasi auf Knopfdruck Service- und Wartungspreise von allen gängigen Autos kalkulieren. Zur Weiterentwicklung der Fahrzeugplattform von Comparis sind die beiden Unternehmen nun eine Kooperation eingegangen.

Neu werden auf Comparis bei über 180’000 Fahrzeugen nebst dem Kaufpreis auch die Kosten für zukünftige Services oder relevante Wartungsarbeiten (wie Bremsen oder Zahnriemen) angezeigt. Für die User auf Comparis.ch ergibt sich nun ein viel klareres Bild, welche Kosten man nach dem Fahrzeugkauf für den Unterhalt erwarten kann. Dies soll bei der Entscheidungsfindung zwischen dem überaus hohen Fahrzeugangebot auf dem Occasionsmarkt helfen und gleichzeitig die Käuferschaft zum Thema Betriebskosten sensibilisieren.

Für die Berechnungen der einzelnen Service- und Wartungskosten entwickelte Carhelper für Comparis eine komplett neue Softwarelösung. "Für Comparis konnten wir eine Lösung erarbeiten, welche 180'000 Fahrzeugberechnungen in einem Vorgang standhält. Diese Technologie ist ein Novum im Markt und bietet nun auch für andere Branchenteilnehmer wie Versicherungen oder Leasingprovider völlig neue Möglichkeiten in der Kalkulation von Betriebskosten."

Die Qualität der gelieferten Lösung stimmt Comparis zufrieden: "Die Zusammenarbeit und im Speziellen die Implementierung mit dem Entwicklungsteam von Carhelper gestaltete sich überaus effizient, welche der Qualität und Professionalität von Carhelper geschuldet sind", so Michael Kohlas, Head of Classified bei Comparis. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Basler Versicherungen und Amag investieren in Start-up Carhelper
25. Juli 2018 - Das Start-up Carhelper hat bekannt gegeben, dass die Basler Versicherungen und Amag zu den Investoren des noch jungen Unternehmens gehören.
"Apple Pay wird den Markt dominieren"
7. Juli 2016 - Comparis stellt dem Handling von Apple Pay ein gutes Zeugnis aus und rechnet damit, dass der Bezahldienst den Schweizer Markt schon bald dominieren wird. Dass erst wenige Kartenherausgeber unterstützt werden, sieht man unproblematisch.
Swisscom verlangt für das Galaxy S6 deutlich mehr als die Konkurrenz
3. März 2015 - Einem Vergleich von Comparis.ch zufolge zahlt der Durchschnittsnutzer beim Kauf eines Galaxy S6 bei Swisscom, beim gleichzeitigen Abschluss eines zweijährigen Abo-Vertrages, gesamthaft deutlich mehr als bei Orange und Sunrise. Am günstigsten fahren die Konsumenten aber, wenn sie das Gerät im Handel zum vollen Preis beziehen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER