x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Amazon schafft 100'000 neue Stellen

Amazon schafft 100'000 neue Stellen

(Quelle: Amazon)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
17. März 2020 - Amazon schafft in den USA 100'000 neue Stellen, um den durch den Coronavirus ausgelösten Ansturm auf Online-Bestellungen bewältigen zu können. Zudem werden die Stundenlöhne temporär erhöht.
Online-Händler Amazon spürt die Auswirkungen des Corona-Virus, allerdings wohl anders als viele andere Unternehmen. Denn die Online-Nachfrage nach Alltagsgütern ist gross und wird weiter zunehmen. Entsprechend plant Amazon die Schaffung tausender neuer Stellen, wie der Online-Händler in einem Blogbeitrag schreibt. Mit einer Einstellungsoffensive will das Unternehmen in den USA 100'000 neue Teil- und Vollzeitstellen für Lager und Auslieferung schaffen, um so die gestiegene Nachfrage bewältigen zu können.

Zudem plant Amazon, die Stundenlöhne für Mitarbeiter in den USA, Kanada und Europa bis Ende April zu erhöhen und lässt sich diese befristete Erhöhung über 350 Millionen Dollar kosten. Konkret sollen in den USA zwei Dollar pro Stunde mehr bezahlt werden, in Europa etwa 2 Euro. Des Weiteren verspricht Amazon Lohnfortzahlungen im Krankheitsfall. Mitarbeiter, die in Quarantäne sind oder die am Coronavirus erkrankt sind, sollen für zwei Wochen weiterhin Lohn erhalten. Und schliesslich will Amazon mit einem Fonds für Mitarbeiter, Zulieferer und Service-Partner denjenigen von ihnen unter die Arme greifen, die am Coronavirus erkrankt sind oder von entsprechenden staatlichen Massnahmen betroffen sind. Einzelpersonen können dann auf eine Zuwendung von 400 bis zu 5000 Dollar hoffen. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

Amazon verkauft Technologie für kassenlose Läden an andere Retailer
10. März 2020 - Amazon verkauft seine Technologie für kassenlose Läden, die das Unternehmen vor rund zwei Jahren lanciert hat, künftig auch an andere Retailer.
Amazon-Umsatz steigt um 20 Prozent
31. Januar 2020 - Im jüngsten Quartal konnte Amazon die Einnahmen um 20 Prozent auf über 87 Milliarden Dollar steigern und auch beim Gewinn konnte man zweistellig zulegen. Die Aktie reagierte mit deutlichen Zugewinnen auf die Ergebnisse.
Neues Versandzentrum für Amazon in Deutschland
13. Januar 2020 - Amazon baut ein neues Versandzentrum in Nützen in Deutschland. Das Unternehmen will dort aber lediglich 150 Mitarbeiter beschäftigen, für die Lieferungen will man mit unabhängigen Partnern arbeiten.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER