x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

UPC kann bei Geschäftskunden zulegen - Umsatz trotzdem rückläufig

UPC kann bei Geschäftskunden zulegen - Umsatz trotzdem rückläufig

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Februar 2020 - UPC hat über das vierte Quartal 2019 informiert und kann dabei im Geschäftskundenbereich ein Umsatzwachstum von 5,2 Prozent vermelden. Gesamthaft ging der Umsatz im Vorjahresvergleich aber zurück.
UPC kann bei Geschäftskunden zulegen - Umsatz trotzdem rückläufig
(Quelle: UPC)
Kabelnetzbetreiber UPC – seit Anfang Februar neu unter der Führung von Baptiest Coopmans – hat über das vierte Quartal 2019 informiert. Dabei meldet das Unternehmen einen Umsatzrückgang von 3,5 Prozent im Vorjahresvergleich, im Vergleich mit dem Vorquartal legte der Umsatz derweil um 1,8 Prozent zu. Erfreulich zudem die Entwicklung im Geschäftskundenbereich, wo ein Umsatzwachstum von 5,2 Prozent vermeldet werden kann. Absolute Zahlen nennt UPC nicht.

Bezüglich Abozahlen erklärt UPC, dass der Kundenrückgang im Jahr 2019 um 55 Prozent verlangsamt werden konnte. Nichtsdestotrotz verliert UPC in praktisch allen Bereichen abgesehen von den Mobile-Abos Kunden. So ging im Q4 die Zahl der TV-Abonnenten um 22'000 zurück, die Zahl der Internet-Abos sank um 10'000 und bei der Telefonie verlor UPC 3000 Abos. Im Mobile-Bereich kamen dafür 12'000 Abonnemente allein im Q4 und 54'000 im gesamten 2019 dazu. Inzwischen zähle man mehr als 200'000 Mobile-Abonnenten bei UPC. Und 55 Prozent der UPC-Kunden würden inzwischen das UPC-TV-Erlebnis nutzen, über 280'000 UPC-TV-Boxen seien auf dem Markt.

Alles in allem meldet UPC für 2019 einen Rückgang um 68'000 Abonnemente, während dieser Rückgang 2018 noch 153'000 betrug. Wie viele Abonnenten man in welchen Bereichen zählt, darüber gibt UPC keine Auskunft. Dafür meldet das Unternehmen, dass man die beste Kundenzufriedenheit seit 2009 erreicht habe und acht von zehn Kunden den UPC-Kundenservice als gut oder sehr gut bewerten. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Severina Pascu gibt CEO-Posten bei UPC ab, Coopmans übernimmt
15. Januar 2020 - Bei UPC kommt es zu einem Wechsel an der Spitze: Severina Pascu übergibt den CEO-Posten nach eineinhalb Jahren an Baptiest Coopmans, den ehemaligen CEO und Managing Director von UPC Niederlande.
UPC-Mutter Liberty Global prüft Alternativen zum geplatzten Sunrise-Deal
18. Dezember 2019 - Für Liberty Global, das Mutterhaus von UPC Schweiz, ist der Deal mit Sunrise endgültig vom Tisch. Man wolle vorwärts schauen und prüfe deshalb strategische Alternativen im hiesigen Markt.
UPC kann Wachstum fortsetzen
7. November 2019 - Der Umsatz und die Anzahl der Abonnemente von UPC entwickelten sich im 3. Quartal positiv. So konnte das beste Quartalsergebnis der letzten zwei Jahre erzielt werden.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER