Roman Hohl wechselt zu Omicron

Roman Hohl wechselt zu Omicron

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. Januar 2020 - Omicron, Schweizer IT-Sicherheitsdienstleister aus Wallisellen mit Ableger in Bern, erweitert sein Beratungsteam und verpflichtet Roman Hohl als strategischen Consultant für den Grosskundenbereich.
Roman Hohl wechselt zu Omicron
Roman Hohl, strategischer Consultant, Omicron (Quelle: Omicron)
IT-Security-Beratungsfachmann Roman Hohl übernimmt einen neuen Posten und wechselt zu Omicron nach Wallisellen. Beim Schweizer IT-Sicherheitsdienstleister mit Ableger in Bern erweitert Hohl das Beratungsteam als strategischer Consultant für den Grosskundenbereich. "Roman Hohls langjährige Erfahrung im IT-Sicherheitsumfeld, speziell auf C-Level, sowie sein breit abgestütztes Netzwerk in der Branche und bei Kunden soll die Beratung bis auf höchste Management-Ebenen bereichern und stärken", so das Unternehmen. Roman Hohl hat seine Tätigkeit bereits anfangs Januar 2020 aufgenommen.

Vor seinem Wechsel zu Omicron war Roman Hohl als Country Manager Schweiz bei Palo Alto Networks und davor als Sales Director Enterprise Accounts sowie als Mitglied des Vorstands bei EMC in Zürich tätig. Davor wiederum war Hohl CEO bei Comdat Datasystems & Serviceone, welche er konsolidierte und am Hauptquartier in Schlieren zusammenführte. Davor arbeitete Hohl bei Swisscom in Bern als Head of Global Sales & Sales Consulting. Vorgängig hatte Hohl leitende Positionen bei Verizon Switzerland inne, zuletzt als Country Manager für die Schweiz und Österreich. Seine Karriere begann Roman Hohl Mitte der 80er-Jahre bei Erni Consulting.

"Cybersicherheit ist nun auch in der Management-Etage angekommen und ein ernstes Thema für viele Geschäftsführer und Vorstände geworden. Ich möchte diese dabei mit meinen Fachkollegen und Spezialisten von Omicron unterstützen und in eine sichere, digitale Zukunft führen," meint Roman Hohl.

"Mit Roman Hohl im Team steigt die strategische Beratungpower für Unternehmen und unsere Kundschaft enorm. Sein Blick fürs Wesentliche wird unseren Kunden heute und in Zukunft von unschätzbarem Nutzen sein", ergänzt Thomas Stutz, CEO und Besitzer von Omicron. (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Stadt Luzern holt Stefan Metzger als CDO
27. November 2019 - Die Stadt Luzern hat erstmals einen Chief Digital Officer (CDO) ernannt. Besetzt wurde der Posten mit Stefan Metzger, der von Swisscom kommt.
Roger Liniger stösst zu Omicron
6. November 2019 - Mit Roger Liniger holt sich der Sicherheitsspezialist Omicron den vormaligen ICT-Betriebsleiter des Unispitals Basel ins Haus.
Dominik Müller übernimmt CEO-Posten bei Swisscom Broadcast von Jean-Paul de Weck
9. September 2019 - Der aktuelle Head of Network, IT & Operations Dominik Müller (links im Bild) wird Nachfolger von Jean-Paul de Weck (rechts), der nach zwölf Jahren an der Spitze von Swisscom Broadcast in den Ruhestand tritt. Müller tritt seine Aufgabe am 15. November 2019 an.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER