Tineo und Nexellent gehen zusammen

Tineo und Nexellent gehen zusammen

(Quelle: Tineo)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. November 2019 - IT-Infrastruktur-Provider Tineo, 2018 aus der Quickline-Holding hervorgegangen, übernimmt Nexellent. Die Nexellent-Gründer bleiben an Bord und werden wie die Aktionäre an der Tineo-Gruppe rückbeteiligt.
Zusammenschluss im Schweizer IT-Infrastruktur-Markt: Tineo, 2018 mit Hilfe des Investors Waterland aus der Quickline-Holding hervorgegangen und nun Teil des Portfolios von Waterland Private Equity, übernimmt Nexellent. Nexellent mit Sitz in Glattbrugg bietet wie Tineo IT-Infrastruktur-Dienstleistungen an und ist dabei in den Teilbereichen Datacenter (mit zwei eigenen Datenzentren), Connectivity, Communication und Business Cloud tätig. Zu den Nexellent-Kunden zählen nebst Grosskonzernen und KMU auch Systemintegratoren. Ziel des Zusammenschlusses der beiden Unternehmen sei es, das Wachstum gemeinsam weiter zu beschleunigen, sich regional breiter aufzustellen und den Kunden eine grössere Palette an Produkten und Dienstleistungen mit eigener IT-Infrastruktur zu bieten. Tineo wird mit dem Zusammenschluss laut eigenen Angaben nun in die Region Zürich expandieren, das Cloud-Geschäft verstärken und die eigenen Services erweitern.

Die Nexellent-Gründer und -Aktionäre werden weiterhin im Unternehmen aktiv engagiert sein und sich an der Tineo-Gruppe rückbeteiligen. Michael Siber, Mitgründer und Managing Partner bei Nexellent, erklärt: "Für uns markiert der Zusammenschluss nicht nur den nächsten, logischen Schritt in der Firmenentwicklung. Wir erhalten ausserdem Zugang zu einer IT-Infrastruktur auf allerhöchstem Niveau und es wird uns beispielsweise ermöglicht, neue Kundengruppen zu erschliessen. Mit beiden – Tineo und Waterland – haben wir die idealen Partner für weiteres Wachstum in diesem hochdynamischen Zukunftsmarkt gefunden." Gregor Hengst, Principal bei Waterland, ergänzt hierzu: "Tineo und Nexellent passen hervorragend zusammen. Mit dem Zusammenschluss unterstützen wir das bereits starke organische Wachstum von Tineo durch eine gezielte Transaktion. Die Schweiz ist ein spannender Markt mit vielen interessanten Technologie- und IT-Unternehmen, die über erhebliches Wachstumspotential verfügen." (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Aus Quickline Business wird Tineo
4. September 2018 - Quickline Business hat sich umbenannt und firmiert seit Anfang September unter dem Namen Tineo. Das eigenständige Unternehmen setzt auf eine Wachstumsstrategie und wird dabei vom Investor Waterland unterstützt.
Nexellent will Service-Angebot ausbauen
6. Juli 2014 - Nexellent will Kunden Private-Cloud-Dienste vollautomatisiert anbieten. Ausserdem will der Rechencenter-Spezialist gemeinsam mit Partnern Lösungen aus einer Hand offerieren.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER