EMEA-Tablet-Markt 12 Prozent im Minus

EMEA-Tablet-Markt 12 Prozent im Minus

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
13. September 2019 - Während im gesamten EMEA-Raum der Tablet-Markt im zweiten Quartal um 11,7 Prozent einbrach, fiel der Absatzrückgang in Westeuropa mit minus 6,6 Prozent moderater aus. Positiv entwickelten sich zudem die Detachables-Verkäufe, wo der Absatz um 11,8 Prozent anzog.
Gemäss aktuellen Zahlen der Marktforscher von IDC wurden im EMEA-Raum zwischen April und Juni erneut bedeutend weniger Tablets abgesetzt als in der Vorjahresperiode. So sank der Absatz innert Jahresfrist um 11,7 Prozent auf nunmehr 9,6 Millionen verkaufte Geräte. Als Grund für den Absatzrückgang führen die Studienverfasser die anhaltende Erosion der Consumer-Nachfrage ins Feld. Einziger Lichtblick in der Untersuchungsperiode: Detachables, also Tablets mit abnehmbarer Tastatur, erfreuen sich wieder wachsender Beliebtheit. Nach zwei Jahren anhaltender Verkaufsrückgänge wurde hier erstmals wieder ein Absatzplus festgestellt, das mit 11,8 Prozent auch noch deutlich ausgefallen ist.

Was die regionale Verteilung anbelangt, schlug sich Westeuropa mit einem Absatzminus von 6,6 Prozent deutlich besser als die gesamte EMEA-Region. Der Verkaufsrückgang in Zentral- und Osteuropa, dem Nahen Osten und Afrika wird entsprechend mit 18,7 Prozent beziffert.

Als bestverkaufender Tablet-Hersteller im EMEA-Raum hat sich im Q2 einmal mehr Apple erwiesen. Anders als der Gesamtmarkt konnte der iPad-Hersteller den Absatz um 1,5 Prozentpunkte anheben, wodurch sich der Marktanteil von 21,9 Prozent im Vorjahr auf 25,1 Prozent verbesserte. Leichte Einbussen musste derweil Samsung in Kauf nehmen und der Marktanteil der Südkoreaner gab von 21,2 auf 20,8 Prozent nach. Auf den weiteren Plätzen folgen Huawei und Lenovo mit Marktanteilen von 11,9 und 8,7 Prozent. Erwähnenswert ist zudem die Entwicklung von Amazon. Der Online-Händler konnte mit seinen überarbeiteten Fire-Tablets den Absatz um über 53 Prozent steigern und erreichte damit einen Marktanteil von 4,5 Prozent. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Device-Stückzahlen sinken um über 3 Prozent
17. Juli 2019 - Im laufenden Jahr werden laut Gartner 3,3 Prozent weniger PCs, Tablets und Smartphones verkauft als 2018. Besonders der Mobiltelefon-Markt schrumpft.
Weniger PCs verkauft, Umsatz stabil
4. Juni 2019 - Während rund um den Globus 2019 weniger traditionelle PCs und Tablets verkauft werden als noch vor einem Jahr, soll der Umsatz konstant bleiben.
EMEA-Tablet-Markt weiter auf Talfahrt
1. März 2019 - Vergangenes Jahr gab der Tablet-Absatz im EMEA-Raum um 9,4 Prozent nach. Marktführer Samsung war von der Absatzflaute allerdings nicht betroffen und konnte beim Marktanteil markant zulegen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER