Intel und Microsoft arbeiten an Standards für Dual-Display-Notebooks

Intel und Microsoft arbeiten an Standards für Dual-Display-Notebooks

(Quelle: Intel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
4. September 2019 - Erste Geräte mit zwei Displays sind bereits angekündigt. Mit neuen Standard-Empfehlungen wollen Intel und Microsoft nun die Rahmenbedingungen für die Entwicklung solcher Notebooks verbessern.
Intel und Microsoft arbeiten seit einiger Zeit an Standards für Laptops mit zwei Screens. Dies ist diversen Medienberichten zu entnehmen, die sich auf den taiwanesischen Branchen-Infodienst "Digitimes" berufen. Das Dual-Screen-Konzept soll demnach auf Geräte mit faltbarem Display ausgedehnt werden. Dies will "Digitimes" von Quellen aus der Zuliefererszene vernommen haben.

So hat Lenovo vor einigen Monaten ein Konzeptgerät mit Falt-Display gezeigt. Asus plane auf die CES 2020 hin ebenfalls ein Notebook mit einem faltbaren Display, das sich von 17 auf 13 Zoll zusammenklappen lässt. Es seien bisher vor allem die hohen Preise, die Notebooks mit zwei Bildschirmen oder Faltdisplay auf breiter Ebene verhindern, meint "Winfuture". Mit den in Arbeit befindlichen Standards wollen Microsoft und Intel nun die Rahmenbedingungen vereinheitlichen und verbessern. Dabei dürfte Intel an einem Referenzdesign arbeiten, und Microsoft beschäftigt sich mit dem Windows Core OS, das mit Anpassungen für Dual-Display-Geräte ausgestattet wird.

Bereits an der Computex-Messe in Taiwan hat Intel im Mai 2019 ein Konzept-Notebook mit zwei Displays vorgestellt. Es nennt sich "Honeycomb Glacier" (Bild) und bietet neben dem Hauptbildschirm mit 15,6 Zoll ein "Companion Display" mit 12,3 Zoll Diagonale. Intel positionierte dieses Design als Gaming-System. Ein weiteres Konzepdesign mit zwei Displays namens "Centaurus" könnte an Microsofts Surface-Event vom 2. Oktober präsentiert werden. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Schweizer Consumer-PC-Markt legt massiv zu
3. September 2019 - Im Juli 2019 wurden in der Schweiz deutlich mehr Consumer-PCs verkauf als vor Jahresfirst. Und auch die Zahlen aus dem Rest von Europa sind mehrheitlich positiv.
Intel lanciert Label für High-End-Notebooks
9. August 2019 - Mit dem neuen Label "Engineered for Mobile Performance" will Intel künftig High-End-Notebooks auszeichnen, die den Leistungsvorgaben der hauseigenen Project-Athena-Initiative entsprechen.
Samsung bietet Apple Falt-Displays an
5. März 2019 - Samsung soll, anstatt die Falt-Display-Technologie für sich zu behalten, diese schon bald an Apple verkaufen. Auch andere Lieferanten sind im Gespräch.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER