Amazon liefert enttäuschendes Quartalsergebnis

Amazon liefert enttäuschendes Quartalsergebnis

(Quelle: Amazon)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juli 2019 - Amazons Ergebnis fürs zweite Quartal bleibt unter den Erwartungen. Zwar konnte der Umsatz um rund einen Fünftel gesteigert werden, der Gewinn hingegen stieg nur leicht.
Amazon Ergebnis fürs zweite Quartal wird als Enttäuschung bezeichnet. Der Internetgigant kann zwar einen Umsatz von 63,4 Milliarden Dollar ausweisen, was rund einen Fünftel über dem Vorjahresergebnis von 52,89 Milliarden liegt. Beim Gewinn hingegen ging es kaum nach oben – vor Jahresfrist meldete Amazon 2,53 Milliarden, fürs Q2 2019 nun 2,63 Milliarden, ein Plus von 4 Prozent. Analysten hatten beim Umsatz mit 62,48 Milliarden gerechnet, bei Gewinn aber mit 2,8 Milliarden. Amazon nimmt für höhere Investitionen einen geringeren Gewinn in Kauf, die Kosten nahmen im Vergleich zum Vorjahr um 21 Prozent zu, und die Strategie soll auch für die absehbare Zukunft gelten. Unter anderem investiert Amazon die die Lieferlogistik, beispielsweise um die Zustellung innert 24 Stunden für Prime-Kunden zum Standard zu machen.

Ebenfalls eine leichte Enttäuschung ist das Wachstum im Cloud-Geschäft. AWS konnte "nur" um 37 Prozent auf 8,4 Milliarden zulegen, während das Geschäft in den letzten Jahren immer um mehr als 40 Prozent zulegte, was auch für dieses Quartal erwartet wurde.

Für das dritte Quartal rechnet Amazon mit einem Gewinn zwischen 2,1 und 3,2 Milliarden, während Analysten mit 4,4 Milliarden gerechnet haben. Beim Umsatz geht Amazon von 66 bis 70 Milliarden Dollar aus. Entsprechend verloren die Amazon-Papiere nachbörslich um rund 2 Prozent. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

US-Finanzministier Mnuchin übt scharfe Kritik an Amazon
26. Juli 2019 - Amazon soll an der Zerstörung des Einzelhandels schuld sein, erklärt US-Finanzminister Steven Mnuchin im Zusammenhang mit Wettbewerbsuntersuchungen der US-Regierung.
Amazon meldet Rekordgewinn - bei verlangsamtem Wachstum
26. April 2019 - Amazon hat im ersten Quartal einen Umsatz von knapp 60 Milliarden Dollar erzielt, was einem Plus von 17 Prozent entspricht, Der Gewinn stieg um satte 125 Prozent auf 3,6 Milliarden Dollar.
Amazon präsentiert Rekordergebnis
1. Februar 2019 - Amazon konnte im jüngsten Quartal den Umsatz um 20 Prozent auf über 72 Milliarden Dollar steigern und auch der Gewinn kletterte auf rekordhohe 3 Milliarden Dollar. Einzig beim Ausblick konnten die Erwartungen nicht erfüllt werden.

Kommentare

Freitag, 26. Juli 2019 Hans Leonhard
AMAZON versendet Mails laufen in die Schweiz, obwohl AMAZON nicht in die Schweiz liefert. Offensichtlich ist AMAZON in der Schweiz gesperrt, weil die "Weltfirma"sich nicht an sie Vorgaben in der Schweiz halten will. AMAZON hält sich auch bedeckt, wenn man die ungewünschten Mails nicht mehr haben will. Der Schweizermarkt ist offensichtlich für AMAZON zu klein, kann sicher auch ohne den Schweizermarkt bestens leben. Eine korrekte Firma meldet seinen eventuellen Kunden in einem Mail offen, dass nicht in die Schweiz geliefert wird und sendet keine weiteren Mails mehr an Schweizer Adressen!! Mit besten Grüssen Hans Leonhard.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER