US-Finanzministier Mnuchin übt scharfe Kritik an Amazon

US-Finanzministier Mnuchin übt scharfe Kritik an Amazon

(Quelle: Amazon)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juli 2019 - Amazon soll an der Zerstörung des Einzelhandels schuld sein, erklärt US-Finanzminister Steven Mnuchin im Zusammenhang mit Wettbewerbsuntersuchungen der US-Regierung.
Die US-Regierung hat angekündigt, die Geschäftsgebaren und Wettbewerbspraktiken der grossen US-Tech-Unternehmen unter die Lupe zu nehmen. Das US-Justizministerium erklärte Mitte dieser Woche, dass man handeln werde, falls Verstösse gegen das Gesetz festgestellt würden. Welche Unternehmen genauer untersucht werden, blieb ungenannt. Wohl sicher dazu gehört Amazon, daran liess US-Finanzminister Steven Mnuchin keinen Zweifel. Mnuchin erklärte gegenüber "CNBC", Amazon habe den Einzelhandel in den USA zerstört. Es bestehen kein Zweifel, dass Amazon den Wettbewerb eingeschränkt habe, darum begrüsse er die Untersuchung des Justizministeriums und freue sich, die Empfehlungen an den Präsidenten zu hören.

Amazon entgegnete gegenüber "CNBC" auf Mnuchin's Vorwürfe, dass gerade kleine und mittlere Unternehmen besonders von Amazon profitieren würden. Unabhängige Verkäufer würden 58 Prozent der Verkäufe bei Amazon ausmachen, und deren Verkäufe hätten doppelt so schnell zugelegt wie diejenigen von Amazon selbst. Ausserdem repräsentiere Amazons Retail-Business nur 1 Prozent des globalen und 4 Prozent des US-Retailgeschäfts, während 90 Prozent des Retails noch in physischen Stores abgewickelt würde.

Amazon-Boss Jeff Bezos gehört zu den schärfsten Kritikern der aktuellen US-Regierung und von US-Präsident Donald Trump. Auch andere Tech-Konzerne stehen Trump kritisch gegenüber, weshalb die Vermutung, dass die Ermittlungen auch politisch motiviert sein könnten, nicht abwegig ist. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Google soll mit China zusammenarbeiten - US-Präsident kündigt Untersuchung an
18. Juli 2019 - US-Präsident Donald Trump hat via Twitter eine Untersuchung dazu angekündigt, ob Google mit der chinesischen Regierung zusammenarbeitet. Erhoben wurden die Vorwürfe von Tech-Investor Peter Thiel.
EU-Kommission ermittelt gegen Amazon
18. Juli 2019 - Amazon soll die Daten von unabhängigen Händlern auf seiner Plattform für den eigenen Vorteil nutzen. Die EU-Kommission ermittelt.
Trump hebt Sanktionen gegen Huawei auf
1. Juli 2019 - US-Präsident Donald Trump kündigte am G20-Gipfel an, dass er die Sanktionen gegen Huawei aufheben wird. Bisher blieb es jedoch bei der Ankündigung.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Fliegen erledigte das tapfere Schneiderlein auf einen Streich?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER