Smartphone-Absatz stieg bei Huawei

Smartphone-Absatz stieg bei Huawei

(Quelle: Huawei)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
26. Juni 2019 - Trotz US-Embargo setzte Huawei in den ersten fünf Monaten 2019 markant mehr Smartphones ab als im Vergleichszeitraum des Vorjahres. Die Umsatzprognose für das ganze Jahr musste der Konzern trotzdem nach unten korrigieren.
Donald Trumps Kreuzzug gegen Huawei fruchtet zumindest beim Smartphone-Absatz von Januar bis Mai 2019 keineswegs. Im vergangenen Jahr 2018 vermeldete der chinesische Hersteller am 18. Juli, man habe 100 Millionen Smartphones verkauft – dies entspricht 198 Tagen ab Jahresbeginn. Dieses Jahr war die 100-Millionen-Marke bereits nach 149 Tagen erreicht, wie "Zdnet" berichtet.

Von Januar bis März setzte Huawei demnach 58 Millionen Smartphones beziehungsweise 644'000 Geräte pro Tag ab. Im April und Mail legte der Absatz dann sogar noch auf 711'000 Einheiten pro Tag zu. Dennoch korrigiert der Konzern seine Unsatzprognosw für das ganze Jahr nach unten: Statt 130 Milliarden US-Dollar werden neu 100 Milliarden Jahresumsatz vorausgesagt.

Die US-Sanktionen kommen somit vermutlich erst jetzt so richtig zum Tragen – und zwar je nach Land in unterschiedlichem Mass. In der Schweiz erfreuen sich Huawei-Smartphones laut Medienberichten weiterhin hoher Beliebtheit, während die Marke in Deutschland deutlich schwächelt, wie Swiss IT Reseller berichtete. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

Huawei baut Personal im Schweizer Enterprise-Geschäft aus
13. Juni 2019 - Huawei meldet, im Enterprise-Geschäft in der Schweiz auf Wachstumskurs zu sein. So hat der chinesische Konzern seit Beginn des Jahres elf Stellen neu besetzt.
Foxconn fährt Produktion von Huawei Smartphones herunter
3. Juni 2019 - Foxconn soll mehrere Fertigungsstrassen abgeschaltet haben, die mit der Produktion von Smartphones für den chinesischen Hersteller Huawei beschäftigt waren. Dies könnte als Zeichen gewertet werden, dass die US-Sanktionen gegen Huawei zu greifen beginnen.
Huawei legt um 39 Prozent zu
26. April 2019 - Spionage-Vorwürfen zum Trotz blickt Huawei auf ein gutes erstes Quartal 2019 zurück und konnte den Umsatz um 39 Prozent steigern.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER