Slack-Aktie kommt für 26 Dollar an die Börse

Slack-Aktie kommt für 26 Dollar an die Börse

(Quelle: Slack)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
20. Juni 2019 - Der Collaboration-Dienst Slack gibt sein Debut an der Börse. Der Referenzkurs wurde auf 26 Dollar festgelegt, somit wird das Unternehmen mit knapp 16 Milliarden Dollar bewertet.
Collaboration-Spezialist Slack gibt am heutigen Donnerstag, 20. Juni, sein mit Spannung erwartetes Börsendebut an der New York Stock Exchange. Kurz vor dem Börsengang wurde der Referenzkurs für eine Slack-Aktie auf 26 Dollar festgelegt. Damit kommt das Unternehmen, dessen Papiere unter dem Kürzel "WORK" gehandelt werden sollen, auf eine Bewertung von 15,7 Milliarden Dollar. Laut dem "Wall Street Journal" wird damit gerechnet, dass Slacks Aktien beim Start sogar deutlich höher als der Referenzpreis gehandelt werden.

Slack wählte für den Börsengang den eher ungewöhnlichen Weg der Direktplatzierung. Das bedeutet, dass keine Bank involviert ist, welche als Zwischenhändler für eine gewisse Stabilität des Kurses sorgt. Bis anhin hatte von den grossen Tech-Firmen erst Spotify diesen Weg beim Börsengang gewählt. Im letzten Jahr machte Slack einen Verlust von 141 Millionen Dollar, konnte allerdings ein beachtliches Kundenwachstum von fast 50 Prozent ausweisen. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Slack will an die Börse
29. April 2019 - Das Arbeitsplatz-Messaging-Start-up Slack will seine Aktien am New York Stock Exchange unter dem Kürzel SK listen. In einem ungewöhnlichen Zug wird der Börsengang kein Geld für Slack einbringen; er wird es den bestehenden Aktionären lediglich ermöglichen, mit dem Verkauf ihrer Aktien zu beginnen.
Slack & Co. laufen Skype den Rang ab
11. Februar 2019 - Immer mehr Unternehmen ersetzen einzelne Teile der Office-Suite den Rang ab. Die Kommunikationslösung Skype von Microsoft büsst derzeit besonders viel ein.
Hipchat geht an Slack und wird geschlossen
27. Juli 2018 - Zusammenschluss im Chat-Software-Bereich: Hipchat beziehungsweise Stride von Atlassian gehen an Slack und werden 2019 eingestellt. Slack kommt so an neue Kunden und stellt sich gegen Microsoft Teams auf.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER