Zurich gibt Gewinner von Insurtech-Wettbewerb bekannt

Zurich gibt Gewinner von Insurtech-Wettbewerb bekannt

(Quelle: Zurich Insurance Group)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Januar 2019 - Am globalen Insurtech-Wettbewerb der Zurich Insurance Group nahmen über 450 Start-ups aus aller Welt teil. Das Innovation World Championship fand 2018/19 zum ersten Mal statt.
Die Zurich Insurance Group hat im August 2018 erstmals den Wettbewerb Innovation World Championship für Insurtech-Start-ups lanciert. Mehr als 450 Start-ups aus der ganzen Welt haben teilgenommen. Nun hat am Hauptsitz in Zürich die Preisverleihung stattgefunden, und die Sieger sind bekannt.

Chisel AI hat als Vertreter von Nordamerika die Gold-Auszeichnung erhalten. Das Start-up zielt mit seiner Arbeit darauf ab, die Verarbeitung unstrukturierter Datenquellen mit künstlicher Intelligenz zu verbessern. Mit Silber wurde, ebenfalls für Nordamerika, Zesty.ai ausgezeichnet. Das Unternehmen hat eine KI-basierte Lösung entwickelt, die präzise Objektbewertungen für Versicherungen erstellt, um das Underwriting zu verbessern. Der Bronze-Preis ging gemeinsam an Lifenome (Kolumbien) und Soldier.ly (Australien). Lifenome hat eine Xhealth-Plattform geschaffen, die präzises Underwriting in den Bereichen Gesundheit und Wellness zusammenführt. Von Soldier.ly kommt die weltweit erste Smartwatch-App, die Stress erkennt und die Nutzer in Echtzeit bei der Stressbewältigung unterstützt.

Aus der Schweiz gibt es mit Shayp einen Country Winner. Die Lösung von Shayp kümmert sich um Wasserverluste in Gebäuden und Infrastrukturen, beurteilt die Kosten von Lecks, benachrichtigt die Versicherung und bietet den Unterhalt auf.

Die prämierten Insurtech-Firmen werden mit Geschäftseinheiten von Zurich zusammenarbeiten, damit die Produkte und Dienstleistungen den Zurich-Kunden in ausgewählten Ländern und Regionen zur Verfügung stehen. (ubi)

Weitere Artikel zum Thema

IT-Stellenabbau bei der Zurich Versicherung
8. August 2018 - Bei der Zurich Versicherung sollen aktuell im grossen Stil Informatik-Stellen abgebaut werden. Betroffen sollen vor allem ältere IT-Mitarbeiter sein.
Versicherer Zurich baut Stellen ab und investiert in die IT
9. Januar 2017 - Der Versicherungskonzern Zurich zieht die Sparschraube weiter an und streicht 123 Stellen. Gleichzeitig wurde aber auch bekannt, dass der Konzern 100 Millionen Franken in die Informatik investieren möchte.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER