IT-Stellenabbau bei der Zurich Versicherung

IT-Stellenabbau bei der Zurich Versicherung

(Quelle: Zurich Insurance Group)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
8. August 2018 - Bei der Zurich Versicherung sollen aktuell im grossen Stil Informatik-Stellen abgebaut werden. Betroffen sollen vor allem ältere IT-Mitarbeiter sein.
Die Zurich Versicherung soll aktuell im grösseren Stil Stellen in der Schweiz abbauen. Dies berichtet die in der Regel gut informierte Plattform "Inside Paradeplatz" unter Berufung auf interne Quellen. Besonders betroffen seien in erster Linie Stellen in der Informatik, und dabei müssten vor allem ältere Mitarbeiter über 50 ihren Stuhl räumen.

Ein Sprecher der Zurich soll die Abbaupläne insofern bestätigt haben, als dass aktuell ein "Right Sizing" und "Right Sourcing" stattfinde – was eine nette Umschreibung für einen Grossabbau sei, so "Inside Paradeplatz". Laut dem Sprecher würden sich die Jobprofile der IT-Mitarbeiter ändern, Mitarbeiter würden auf neue Rollen geschult, und gewisse Rollen würden auch wegfallen.

Wie viele Stellen verloren gehen sollen, sei derzeit noch offen, es soll aber bereits in den nächsten Wochen zu Kündigungswellen in der Zurich-IT kommen, ist weiter zu lesen. Bislang habe es geheissen, die Betroffenen sollen eine neue Aufgabe erhalten, dies seien aber falsche Versprechen gewesen, wird die anonyme Quelle zitiert. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

T-Systems will 10'000 Stellen streichen
22. Juni 2018 - Mit der Entlassung von weltweit 10'000 Mitarbeitenden will T-Systems 600 Millionen Euro sparen, um so wieder in die Gewinnzone zu kommen. Auch die Schweizer Niederlassung ist vom Stellenabbau betroffen.
Also Schweiz will von Stellenabbau im grossen Stil nichts wissen
4. Dezember 2017 - Die Gerüchteküche im Schweizer Channel brodelt, bei Also soll es zu einem Stellenabbau im mittleren zweistelligen Bereich gekommen sein. Also-Schweiz-Chef Harald Wojnowski (Bild) will keine Zahlen kommentieren, erklärt jedoch, dass es im Zuge von Optimierungsmassnahmen zwar laufend zu Anpassungen in der Mitarbeiterstruktur komme, gleichzeitig aber auch neue Jobs in neuen Geschäftsfeldern geschaffen würden.
Cisco mit düsterer Prognose und Stellenabbau
18. Mai 2017 - Cisco hat die Anleger mit einer negativen Umsatzentwicklung im dritten Quartal des Fiskaljahres 2017 und mit einer düsteren Prognose für das vierte Quartal enttäuscht. Die Börse quittierte die Ankündigung mit einer Talfahrt des Aktienkurses.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER