Digitec Galaxus kratzt an der Milliarde

Digitec Galaxus kratzt an der Milliarde

(Quelle: Digitec Galaxus)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
10. Januar 2019 - Digitec Galaxus vermeldet für 2018 einen Umsatz von 992 Millionen Franken – das entspricht einem Plus von 15 Prozent. 2019 soll das Wachstum weitergehen.
Digitec Galaxus hat im vergangenen Jahr einen Umsatz von 992 Millionen Franken generiert und damit die Milliardengrenze nur haarscharf verpasst. Gegenüber Vorjahr legte der Umsatz 2018 um 15 Prozent zu. Der reine Warenertrag betrug 950 Millionen Franken – nach 834 Millionen im Vorjahr.

Sowohl Digitec als auch das Online-Warenhaus Galaxus seien zweistellig gewachsen, meldet die Migros-Tochter, wobei die Wachstumskurve bei Galaxus steiler gewesen sei, während Digitec nach wie vor der umsatzstärkere Shop sei. Dass der Umsatz zweistellig zulegen konnte, hängt sicherlich mit dem Ausbau des Angebots zusammen. Anfang 2018 war Digitec Galaxus mit einer Million Produkte gestartet, bis Ende des Jahres führen beide Shops gemeinsam 2,6 Millionen Produkte im Portfolio. Vor allem in die Kategorien Elektronik, Haushalt, Bekleidung und Sport sei das Angebot deutlich ausgeweitet worden.
Auch im angelaufenen 2019 will der Händler das Angebot laut eigenen Aussagen massiv ausbauen. Ausserdem wird in diesem Jahr das Logistikzentrum in Wohlen (Bild) um eine weitere Halle erweitert. Zudem wollen man den Wareneingang und das Kleinteilelager weiter automatisieren und die Kapazitäten in der Logistikzentrale erhöhen. Ebenfalls erhöhen will das Unternehmen das Leistungsvermögen des EU-Hub im grenznahen Weil am Rhein: Erklärtes Ziel von Digitec Galaxus ist es, den Schweizer Kunden das Produktportfolio der europäischen Marktplatzhändler innert 48 Stunden nach Hause liefern zu können.

Ebenfalls auf der Agenda für 2019 steht schliesslich die Positionierung des Onlineshops in Deutschland, wo das Unternehmen mit einer Beta-Version im November 2018 mit einem überschaubaren Elektroniksortiment gestartet ist. CEO Florian Teutenberg zieht ein positives erstes Fazit: "Unser Angebot kommt in Deutschland gut an." Nun gelte es die Marke bekannt zu machen, das Sortiment kontinuierlich auszubauen und möglichst viele Kunden für das Onlinekonzept von Galaxus zu gewinnen. "Es wartet noch viel Arbeit auf uns. Wir lernen jeden Tag dazu und sind bereit, jede Herausforderung anzunehmen", so Teutenberg. (mw)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER