Digitec noch knapp umsatzstärkster Schweizer B2C-Onlineshop

Digitec noch knapp umsatzstärkster Schweizer B2C-Onlineshop

(Quelle: Carpathia)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
12. Juli 2018 - Carpathia hat ein Ranking über die aktuell umsatzstärksten Schweizer Onlineshops veröffentlicht. Digitec führt hier die Riege mit 690 Millionen Franken Umsatz an, gefolgt von Zalando und Amazon. Insgesamt haben die zehn Shops mit dem grössten Umsatz im vergangenen Jahr weit über eine halbe Milliarde Franken zugelegt.
Ein neues Umsatz-Ranking von Schweizer Onlineshops und digitalen Vertriebsplattformen, das die Agentur Carpathia Consulting veröffentlicht hat, listet die umsatzstärksten Unternehmen des Landes auf.

Am meisten setzte demnach mit 690 Millionen Franken die Migros-Plattform Digitec um und kann damit noch seinen Platz an der Spitze aus dem Vorjahr verteidigen. Das Unternehmen wird ganz dicht gefolgt von Zalando mit 685 Millionen Franken Umsatz und Amazon (575 Millionen, inklusive Marktplatzanteil), noch vor Nespresso und Brack.ch. Die grössten Sprünge im Jahresvergleich legten Aliexpress, Zurrose und Wish hin, die ihre Umsätze jeweils mehr als verdoppeln konnten. Insgesamt verbuchten die Top Ten einen Zuwachs von über 630 Millionen Franken. Diese Zunahme entspreche mehr als dem Umsatz des Glattzentrums, des grössten Schweizer Einkaufszentrums, rechnet Carpathia vor.
Alle Angaben sind laut Carpathia Unternehmensinformationen, öffentliche Angaben oder Schätzungen. Sie stellen die reinen online und mobile erzielten Umsätze des Geschäftsjahres 2017 exklusive Mehrwertsteuer dar, bereinigt um Retouren und Storni. Alle Tabellen, auch die B2B-Umsätze und die Top 5 Anbieter aus dem Bereich Reisen, Tickets und horizontale Plattformen können Interessierte auf dem Portal von Carpathia einsehen. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

AWS führt weltweit im Public-Cloud-Markt
28. Juni 2018 - Amazons Cloud-Dienst AWS ist mittlerweile in allen Weltregionen führend und verfügt über einen globalen Marktanteil von fast 40 Prozent. Die weiteren Plätze werden mit einer Ausnahme von Microsoft und Google belegt.
Ein Viertel aller Online-Einkäufe passieren via Smartphone
29. Mai 2018 - Der Anteil an Online-Einkäufen, die übers Smartphone getätigt werden, ist in den letzten Jahren markant angestiegen. Dabei zeigen sich bei den Online-Shoppern allerdings Unterschiede zwischen den Geschlechtern und dem Alter.
B2B-Onlineshops verschenken Potential
15. November 2017 - Eine Untersuchung von 100 B2B-Onlineshops hat zutage gefördert, dass die meisten von ihnen viel Potential ungenutzt lassen. Die Angebote seien zu sehr auf Unternehmen ausgerichtet und zu wenig auf die Menschen, die in den Online-Shops einkaufen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER