iPhone XR mit schwacher Nachfrage, Produktion gebremst

iPhone XR mit schwacher Nachfrage, Produktion gebremst

(Quelle: Apple)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
5. November 2018 - Aufgrund der schwachen Nachfrage bremsen die Apple-Lieferanten Foxconn und Pegatron die Produktion des iPhone XR.
Weil das Gerät bei den Käufern zu wenig Anklang findet, reduzieren die beiden Lieferanten Foxconn und Pegatron die Produktionsmengen. Die Produktionskapazitäten seien derzeit nicht ausgelastet, schreibt "Nikkei" mit Bezug auf interne Quellen.

Auf Seiten Foxconn wären für die iPhone-XR-Produktion fast 60 Fertigungsstrassen bereitgestellt worden, davon seien derzeit gerade einmal 45 im Einsatz, so eine interne Quelle gegenüber "Nikkei". In absoluten Zahlen seien das täglich rund 100'000 Geräte weniger, ein Einbruch von 20 bis 25 Prozent im Vergleich zum geplanten Durchsatz. Auch der zweite Produzent, Pegatron, sei mit ähnlichen Tatsachen konfrontiert.

Aufgestockt wurde hingegen die Bestellungen des iPhone 8 und 8 Plus, wie "Nikkei" weiter schreibt. Die Bestellungen von Apple seien um 5 Millionen Einheiten auf 25 Millionen Total ausgestockt worden. Apple analysiert wöchentlich die Verkäufe und passt die Bestellungen bei den Lieferanten entsprechend an. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Apple über Erwartungen, Aktie fällt dennoch
2. November 2018 - Im dritten Quartal konnte Apple den Umsatz um 20 und den Gewinn um über 30 Prozent steigern. Dass die Aktie dann aber dennoch unter Verkaufsdruck geriet, ist in erster Linie dem verhaltenen Ausblick zuzuschreiben.
Apple lanciert neues iPad Pro mit All-Screen Design
31. Oktober 2018 - Nicht nur das Macbook Air und der Mac Mini wurden von Apple für das Jahr 2018 neu aufgelegt, auch das iPad Pro erhielt eine Frischzellenkur. Neu kommt es mit einem Liquid Retina Display im All-Screen Design und ohne Home Button.
Apple präsentiert iPhone Xs, Xs Max und Xr
13. September 2018 - Wie erwartet hat Apple das iPhone-Sortiment um drei Modelle erweitert. Das iPhone Xs ist mit einem 5,8-Zoll-OLED bestückt, das Xs Max mit einem 6,5-Zoll-Display, und das Xr mit einem 6,1-Zoll-Screen. Die Xs-Geräte kommen noch im September in den Handel, das Xr in sechs Farben im Oktober. Die Preise reichen von 879 bis 1739 Franken.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER