Wisekey und Digicert unterzeichnen Absichtserklärung

Wisekey und Digicert unterzeichnen Absichtserklärung

(Quelle: Wisekey)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
31. Oktober 2018 - In einer unverbindlichen Absichtserklärung von Wisekey und Digicert wurde eine potentielle Übernahme des Quovadis-SSL- und des PKK-Geschäfts durch Digicert beschlossen. Auch eine mögliche Partnerschaft steht in Aussicht.
Das Schweizer Unternehmen Wisekey und das US-stämmige Digicert haben bekannt gegeben, dass man eine unverbindliche Absichtserklärung unterzeichnet hat. Ziel des Deals ist eine Übernahme des Quovadis-SSL- und des PKK-Geschäfts von Wisekey durch Digicert. Welchen Betrag Digicert dafür zu bezahlen hätte, soll noch bekannt gegeben werden. Auch eine Partnerschaft zwischen den beiden Unternehmen steht zur Diskussion.

Digicert plane weiter in die aktuelle Marke Quovadis zu investieren und diese weiter zu entwickeln, "um die Geschäftstätigkeit als EU Qualified Trusted Service Provider auszubauen." Für Quovadis-Kunden ändere sich derweil nichts, die bestehenden Dienste und die Einhaltung der GDPR-Richtlinien sollen weiter gewährleistet sein.

Ebenfalls wurde bekannt gegeben, dass die beiden Unternehmen gedenken, eine Partnerschaft einzugehen, um mehr "gemeinsame Möglichkeiten im IoT-Markt zu erkunden und ihre kombinierten Produkte einzusetzen, um das gemeinsame Angebot zu verbessern und die Kundenbedürfnisse besser zu erfüllen", wie es in der Mitteilung heisst. (win)

Weitere Artikel zum Thema

Wisekey ernennt Hans Schwab zum CIO
2. Oktober 2018 - Hans Schwab übernimmt beim Schweizer Cybersecurity-Spezialisten Wisekey das Amt des Chief Information Officers (CIO).
Wisekey gibt Ergebnisse für erstes Halbjahr bekannt
17. September 2018 - Wisekey hat die geprüften Finanzergebnisse für das erste Halbjahr 2018 veröffentlicht. Der Umsatz stieg um 35 Prozent gegenüber 2017.
Wisekey und China Bridge Capital gründen Joint Venture
2. August 2018 - Wisekey und China Bridge Capital schliessen sich zusammen für den Aufbau einer vertikalen Cybersicherheitsplattform für IoT und Blockchain in China. Das gemeinschaftliche Unternehmen soll China dabei unterstützen, sich zu einem globalen KI-Innovationszentrum weiterzuentwickeln.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL