Palm kehrt ins Smartphone-Geschäft zurück

Palm kehrt ins Smartphone-Geschäft zurück

(Quelle: Palm)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
16. Oktober 2018 - Mit einem Mini-Smartphone mit einem 3,3-Zoll-Touchscreen kehrt PDA-Pionier Palm in den Smartphone-Markt zurück. Eingesetzt werden soll der neue Palm als Zweitgerät zum normalen Smartphone.
Was im August bereits vermutet wurde, hat sich nun bewahrheitet: PDA-Pionier Palm kehrt ins Smartphone-Geschäft zurück. Das neue Gerät von Palm ist allerdings eher klein und soll deshalb als Zweitgerät zu einem regulären Smartphone zum Einsatz kommen. User können damit etwa im Ausgang oder im Fitnesscenter ihr grösseres Smartphone zuhause lassen und stattdessen den Palm mitnehmen.

Der neue Palm verfügt über einen 3,3 Zoll grossen Touchscreen, der mit 1280x720 Pixel auflöst, und ist rund 5 Zentimeter breit und 9,7 Zentimeter hoch. Betriebssystem-seitig setzen die Hersteller auf Android – allerdings auf die Version 8.1 und nicht auf die aktuelle Version 9. Darauf laufen sollen alle normalen Android-Apps, was allerdings eigentlich nicht so vorgesehen ist. Vielmehr soll das Gerät Daten mit einem Android-Smartphone oder iPhone austauschen. Das Ziel sei es, dass der User etwa bei abendlichen Aktivitäten so wenig wie möglich durch sein Smartphone abgelenkt werde. Möglich macht dies etwa der Life Mode, der bei Bedarf alle Benachrichtigungen unterdrückt.
Des weiteren verfügt das neue Palm-Smartphone über eine 8-Megapixel-Frontkamera sowie eine 12-Megapixel-Kamera auf der Rückseite. Im Inneren des Geräts arbeitet ein Snapdragon-435-Prozessor von Qualcomm, zudem bietet der neue Palm 3 GB RAM und 32 GB Flash-Speicher. Entsperren lässt sich das Gerät via Gesichtserkennung, ein Fingerabdrucksensor fehlt derweil.

Auf den Markt kommen soll das Smartphone unter der Marke Palm, hinter der seit diesem Jahr ein Start-up rund um die ehemaligen Samsung-Entwickler Dennis Miloseski und Howard Nuk steht, bereits im November 2018 und in den Farben Titanium und Gold. Vorerst allerdings nur in den USA bei Verizon, zu einem Preis von 350 Dollar. (abr)

Weitere Artikel zum Thema

TCL will die Marke Palm wieder aufleben lassen
8. Januar 2015 - Das chinesische Unternehmen TCL hat die Namensrechte an der Marke Palm erworben und plant nun, diese wieder aufleben zu lassen. Hierzu bittet TCL die Technologie-Gemeinschaft um Mithilfe.
Qualcomm kauft Palm-Patente von HP
24. Januar 2014 - Qualcomm will sein Mobile-OS-Portfolio ausbauen und hat dazu entsprechende Palm-Patente von HP übernommen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Welche Farbe hatte Rotkäppchens Kappe?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER