Vertriebsteam von Check Point Schweiz bekommt Verstärkung

Vertriebsteam von Check Point Schweiz bekommt Verstärkung

Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
25. September 2018 - Mit einem verstärkten Vertriebsteam in der Schweiz will Check Point Schweiz den Kampf gegen Cyberkriminalität weiter ausbauen. Vier neue Einstellungen stehen auf dem Programm.
Vertriebsteam von Check Point Schweiz bekommt Verstärkung
(Quelle: Check Point Schweiz)
Gleich mit vier neuen Einstellungen sagt Check Point Schweiz der globalisierten Cyberkriminalität den Kampf an. Mit den neu geschaffenen Positionen wird das Vertriebsteam in der Schweiz verstärkt.

Als Sales Manager Switzerland tritt Alvaro Amato (Bild) seinen Einsatz beim Cybersecurity-Anbieter an. Amato, der in den letzten Jahren international Erfahrungen als Business Development Manager sammeln konnte, verantwortet in seiner neuen Position den gesamten Endkunden-Vertriebsbereich und sorgt für nachhaltiges Wachstum.

Die Verantwortung für 2-Stern-Partner, die Akquisition von Neukunden sowie die Pflege zugewiesener Endkunden von Check Point Schweiz hat neu die 24-jährige Gölistan Capan, eine Absolventin des internen Check Point Sales Graduate Programms inne.
Andreas Germann, der schon 2004 bis 2011 bei Check Point tätig war, übernimmt in einer neu geschaffenen Stelle die Verantwortung für die vertriebliche Betreuung der bundesnahen Betriebe und anderer Grossunternehmen. Zwischen 2011 und 2018 war Germann bei Riverbed als Regional Sales Manager tätig.

Für das Field Marketing inklusive Event-Management, Social Media, Partner- und Online-Marketing für die DACH-Region verpflichtet Check Point Schweiz schliesslich noch die Münchnerin Tabea Vorberg. Sie war zuvor bei Inifnigate, Guter Punkt, KG und Computerlinks/Arrow in ähnlichen Positionen tätig und rapportiert an David Rehacek, Field Marketing Manager Central and Eastern Europe.

Sonja Meindl, Check Point Country Manager für die Schweiz und Österreich, kommentiert: "Cyber-Kriminalität kennt keine Ländergrenzen. Daher ist es wichtig, unsere Mitarbeiter auch grenzübergreifend auszubilden und einzusetzen. Ich freue mich, unseren Partnern und Kunden mit neugeschaffenen Positionen und bestens dafür qualifizierten Mitarbeitern ein Höchstmass an Security-Wissen und eine perfekte Zusammenarbeit zu bieten." (win)

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Aus welcher Stadt stammten die Bremer Stadtmusikanten?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER