Ebay: Prognose nach Wachstumsknick gekappt

Ebay: Prognose nach Wachstumsknick gekappt

(Quelle: Ebay)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
19. Juli 2018 - Die Quartalsergebnisse des Online-Händlers Ebay liegen unter den Prognosen, und das Unternehmen senkt jetzt auch selbst den Umsatzausblick. Gründe für das finanzielle Absacken seien in den Ausgaben für Werbung und Investitionen für die Überarbeitung der Plattform zu finden.
Bei Ebay laufen die Geschäfte nicht so gut, wie die aktuellen Quartalsergebnisse zeigen. Zwar legten die Erlöse im Jahresvergleich um neun Prozent auf 2,64 Milliarden Dollar zu, allerdings flaute das Wachstum gegenüber dem Vorjahr deutlich ab, als es noch ein Plus von zwölf Prozent gegeben hatte. Die Aktie sackte daraufhin nachbörslich deutlich um bis zu sechs Prozent ab.

Laut Ebay wuchs die Kundenbasis im Quartal um vier Prozent auf 175 Millionen aktive Käufer, während auf dem Marktplatz des Unternehmens im Berichtszeitraum Waren im Wert von 22,6 Milliarden Euro umgesetzt wurden.

Im Gesamtjahr sollen die Erlöse jetzt nur noch 10,75 bis 10,85 Milliarden Dollar erreichen, teilt das Unternehmen mit. Bisher hatte man noch mit 10,9 bis 11,1 Milliarden gerechnet. Ebay gibt als Grund für das laue Wachstum Investitionen in Werbung und Neugestaltung des Portals an, aber der Anbieter leidet auch unter der harten Konkurrenz von Amazon und Alibaba. (rpg)

Weitere Artikel zum Thema

Amazon-CEO Jeff Bezos ist über 150 Milliarden Dollar schwer
18. Juli 2018 - Amazon-CEO Jeff Bezos ist gemäss dem Bloomberg Billionaires Index der reichste Mensch der Welt, mit einem Vermögen von über 150 Milliarden Dollar.
Ebay startet mit personalisierten E-Shops
18. Mai 2018 - Mit Interests bietet Ebay den Kunden neu personalisierte Shopping-Sites, die auf die individuellen Vorlieben zugeschnitten sind. Vorläufig steht das neue Feature allerdings lediglich in den USA zur Verfügung.
Ebay steigert Gewinn um 12 Prozent und enttäuscht Anleger
26. April 2018 - Ebay hat im Q1 2018 zwölf Prozent an Erlösen zugelegt, rauscht allerdings mit einem Umsatz von 2,58 Milliarden Dollar und 407 Milliarden Dollar Ertrag knapp an den Erwartungen vorbei.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Vor wem mussten die sieben Geisslein aufpassen?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER