F-Secure akquiriert MWR Infosecurity

F-Secure akquiriert MWR Infosecurity

(Quelle: F-Secure)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
18. Juni 2018 - Der Sicherheitsanbieter F-Secure übernimmt MWR Infosecurity, einen Spezialisten für Cybersicherheit.
Das in Helsinki ansässige Cybersicherheitsunternehmen F-Secure hat sich bereit erklärt, MWR Infosecurity zu übernehmen. Damit wird das Unternehmen zur grössten europäischen Single Source für Cybersicherheits-, Detektions- und Reaktionsdienste, wie das Unternehmen bekannt gibt. Die Akquisition, die voraussichtlich Anfang Juli 2018 abgeschlossen sein wird, wird F-Secure 80 Millionen Pfund kosten, vorbehaltlich Bargeld, Schulden und Betriebskapitalanpassungen und wird durch eine Kombination aus Barreserven und Bankfinanzierung finanziert.

MWR Infosecurity ist mit rund 400 Mitarbeitern eines der weltweit grössten privaten Cybersicherheitsunternehmen im Dienste globaler Unternehmen, besitzt Niederlassungen in Grossbritannien, den USA, Südafrika und Singapur und erwirtschaftete im vergangenen Geschäftsjahr einen Umsatz von 27,6 Millionen Pfund. Alle Mitarbeiter werden zu F-Secure wechseln, und alle Büros beider Unternehmen bleiben geöffnet, so F-Secure gegenüber "Computer Business Review".

"Die Übernahme bringt die branchenweit bekannten Technologien von MWR Infosecurity zu F-Secure und macht unser Erkennungs- und Reaktionsangebot konkurrenzlos. Ihre Plattform zur Bedrohungssuche (Countercept) ist eine der fortschrittlichsten auf dem Markt und stellt eine hervorragende Ergänzung zu unseren bestehenden Technologien dar", so Samu Konttinen, CEO von F-Secure. "Ich freue mich, die Mitarbeiter von MWR Infosecurity bei F-Secure begrüssen zu dürfen. Mit ihrer grossen Erfahrung und Hunderten von Experten, die Cyber-Sicherheitsdienste auf vier Kontinenten anbieten, werden wir rund um die Uhr einen unvergleichlichen Einblick in reale Cyber-Angriffe haben. Dies ermöglicht es uns, Indikatoren über eine unglaubliche Bandbreite von Angriffen hinweg zu erkennen, so dass wir unsere Kunden effektiv schützen können. Da es den meisten Unternehmen derzeit an diesen Fähigkeiten mangelt, stellt dies eine grosse Chance dar, das Wachstum von F-Secure zu beschleunigen." (swe)

Weitere Artikel zum Thema

Kudelski Security eröffnet neue Niederlassung in Zürich
13. Juni 2018 - Kudelski Security eröffnet einen neuen Firmenstandort in Zürich. Man wolle damit der steigenden Nachfrage nach Cybersecurity-Dienstleistungen und -Lösungen im DACH-Markt gerecht werden, so das Unternehmen.
Reseller auf dem Weg zum MSSP
9. Juni 2018 - Auch Security ist längst im Service-Zeitalter angekommen, was für Reseller bedeutet, dass sie sich zum Service-Provider wandeln müssen. Unterstützung bei diesem Wandel bieten die Hersteller, investieren müssen allerdings auch die Reseller. Das zeigen sowohl die Aussagen der Security-Anbieter, aber auch zwei Fallbeispiele von Dienstleistern, die den Schritt gemacht haben.
Samu Konttinen übernimmt Leitung von F-Secure
3. Juni 2016 - Per 1. August übernimmt Samu Konttinen als CEO und Präsident die Leitung beim finnischen Security-Spezialisten F-Secure. Konttinen ist bereits sei über zehn Jahren für das Unternehmen tätig und bekleidete diverse Führungspositionen.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER