x
Ihr Ad-Blocker ist aktiviert
Bitte schalten Sie für diese Webseite den Ad-Blocker und den Schutz vor Aktivitätenverfolgung aus.

Gopro-Zahlen erfüllen Erwartungen

Gopro-Zahlen erfüllen Erwartungen

(Quelle: Gopro)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
6. Mai 2018 - Im ersten Quartal fuhr Gopro einen Verlust von 76 Millionen Dollar ein und auch der Umsatz gab gegenüber Vorjahr um über 7 Prozent nach. Seitens der Marktanalysten wurde allerdings mit einem schlechteren Ergebnis gerechnet.
Action-Cam-Hersteller Gopro hat die Zahlen fürs erste Quartal präsentiert und vermag damit den Analystenerwartungen zu entsprechen. Zwar gab der zwischen Januar und März erzielte Umsatz im Vorjahresvergleich um 7,4 Prozent auf gut 202 Millionen Dollar nach, doch gingen die von Thomson Reuters befragten Marktbeobachter im Schnitt nur von Einnahmen über 184 Millionen Dollar aus. Unter dem Strich resultierte ein Verlust von 76 Millionen Dollar, womit man das Vorjahresminus von 111 Millionen Dollar deutlich eingrenzen konnte und auch die Markterwartungen zu erfüllen vermochte. Wie das Management betont, konnte man das Ergebnis in erster Linie aufgrund von Sparmassnahmen erzielen. So gelang es, die operativen Ausgaben um 24 Prozent auf knapp 120 Millionen Dollar herunterzufahren.

Obwohl auch der fürs laufende Quartal in Aussicht gestellte Umsatz den Markterwartungen durchaus entsprach, vermochten die Gopro-Papiere im nachbörslichen Handel nur leicht zuzulegen. Seit Jahresbeginn verlor die Aktie mehr als 30 Prozent ihres Werts. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Gopro steigt aus Geschäft mit Drohnen aus
9. Januar 2018 - Gopro gibt offiziell den Ausstieg aus dem Geschäft mit Drohnen bekannt. Der Markt sei zu kompetitiv, ausserdem wird das Marktvolumen für Drohnen aufgrund regulatorischer Auflagen in den USA und Europa grundsätzlich in Frage gestellt.
Gopro entlässt mehrere hundert Mitarbeiter in Drohnenabteilung
8. Januar 2018 - Angeblich soll Gopro rund 200 bis 300 Mitarbeiter entlassen haben. Die meisten Entlassungen sollen dabei die von Problemen gebeutelte Drohnenabteilung betreffen.
Gopro vermindert Verlust und verzückt Anleger
7. August 2017 - Gopro konnte im zweiten Quartal des Fiskaljahres 2017 wieder bessere Zahlen vorweisen. So ging der Verlust des Herstellers von Action-Kameras gegenüber Vorjahr von rund 92 Millionen Dollar auf 30,5 Millionen Dollar zurück. Der Börsenkurs stieg daraufhin am 3. August nachbörslich um 12 Prozent.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER