Intel schliesst Wearable-Abteilung
Quelle: Recon

Intel schliesst Wearable-Abteilung

Intel gibt seine New Devices Group auf. Diese hatte sich um die Entwicklung von Consumer-Wearables wie Fitnesstrackern und Smart Glasses spezialisiert.
23. April 2018

     

Intel steigt aus dem Wearable-Geschäft für Consumer aus. Gemäss einem Bericht von "The Information" wird Intel die sogenannte New Devices Group, wo unter anderem Fitnesstracker oder smarte Brillen entwickelt wurden, noch in diesem Jahr geschlossen. Vom Entscheid betroffen sollen rund 200 Mitarbeiter sein, wobei es auch Entlassungen geben wird.


Teil der New Devices Group, die 2013 gegründet wurde, waren unter anderem der Fitnesstracker-Hersteller Basis Science, den Intel 2014 übernahm, oder Recon Instruments, einen Hersteller von Sport-Smart-Glasses, den Intel 2015 kaufte. Allerdings wurde es um Produkte der beiden übernommenen Firmen rasch ruhig, die Recon-Abteilung wurde bereits letzten Herbst dicht gemacht. Zuletzt soll die New Devices Group an Augmentet-Reality-Brillen gearbeitet haben. (mw)


Weitere Artikel zum Thema

Intel schliesst Recon-Abteilung

10. Oktober 2017 - 2015 hatte Intel das Unternehmen Recon übernommen und an einer AR-Brille analog zu Google Glass gearbeitet. Nun soll die Recon-Abteilung geschlossen worden sein.

Intel kauft Wearable-Hersteller Recon

18. Juni 2015 - Chiphersteller Intel will den Wearable-Markt erobern und hat das kanadische Start-up Recon übernommen, das smarte Brillen herstellt. Kosten lassen hat sich Intel den Kauf angeblich 175 Millionen Dollar.

Intel kauft Basis Science, steigt in Wearables-Markt ein

26. März 2014 - Intel hat für 100 Millionen Dollar das Start-up Basis Science übernommen, einen Hersteller von Wearable Technology.


Artikel kommentieren
Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.

Anti-Spam-Frage: Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
GOLD SPONSOREN
SPONSOREN & PARTNER