Swisscom senkt Roaming-Tarife deutlich

Swisscom senkt Roaming-Tarife deutlich

(Quelle: Swisscom)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
14. März 2018 - Swisscom senkt die Roaming-Tarife um 20 bis 50 Prozent. Ein 1-GB-Paket für den EU-Raum kostet somit neu noch 19.90 Franken, für Übersee 29.90 Franken.
Swisscom gibt einmal mehr eine Senkung der Roaming-Tarife bekannt – und zwar im Umfang von 20 bis 50 Prozent. Neu kostet ein Datenpaket mit 1 GB für den EU-Raum beziehungsweise Westeuropa 19.90 anstatt wie bis anhin 29.90 Franken. Für die USA, weite Teile von Südamerika, Afrika, Australien und Asien (Welt 1) gibt es dasselbe Paket für 29.90 Franken (bisher 49.90 Franken). 1 GB gibt es neu zudem auch für die Region Welt 2, die das Gros der restlichen Länder umfasst, und zwar für 79.90 Franken.

Weitgehend unverändert bleibt ein 10-MB-Paket, das in Europa wie gehabt 4.50 Franken, in der Region Welt 1 6.50 Franken, in der Welt 2 7.90 Franken (bislang 9.90 Franken) und im Rest der Welt 13.90 Franken kostet. Günstiger wird wiederum das 200-MB-Paket, das zum Beispiel in Europa noch 7.90 Franken (bislang 9.90 Franken), in der Region Welt 1 9.90 Franken (bislang 14.90 Franken) und in der Region Welt 2 19.90 Franken (bislang 39.90 Franken) kostet. 3 GB schliesslich gibt es für Westeuropa neu für 49.90 Franken (statt 69.90 Franken) und für Welt 1 für 79.90 Franken (statt 99.90 Franken).

Jérôme Wingeier, Leiter Roaming bei Swisscom, erklärt zu den neuesten Preisnachlässen: "Gerade ausserhalb Europas sind wir unterdessen sogar deutlich günstiger als die meisten anderen europäischen Mobilfunkanbieter. In unseren Inone Mobile Abos ist aber ohnehin ein weltweit nutzbares Datenguthaben inbegriffen. Daher bezahlen die meisten Kunden nicht mehr separat, wenn sie im Ausland surfen. 80 Prozent des gesamten Datenvolumens unserer Kunden im Ausland ist bereits inklusive."

Gültig sind die neuen Tarife ab 19. März. (mw)

Weitere Artikel zum Thema

Nationalratskommission gegen hohe Roaming-Gebühren
14. Februar 2018 - Die Kommission für Verkehr und Telekommunikation des Nationalrats (KVF) will gegen hohe Roaming-Tarife und Werbeanrufe vorgehen.
Weniger Roaming-Umsätze für Schweizer Telekom-Anbieter
18. Dezember 2017 - Die Roaming-Umsätze der Schweizer Telekom-Anbieter gingen im vergangen Jahr weiter zurück. Gründe dafür sind tiefere Standardpreise, Bündelangebote und Gratis-WLAN-Zugänge.
Roaming: Telco-Tarife gehen in beliebten Feriendestinationen deutlich auseinander
6. Juli 2017 - Wer keine Roaming-Option löst, bezahlt im Ausland mit Standardtarifen im Extremfall das bis zu 191-Fache. Bei den Tarifen lohnt sich allerdings ein Vergleich, denn die Preise – und Konditionen – gehen bei den Schweizer Telcos je nach Region deutlich auseinander.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wieviele Zwerge traf Schneewittchen im Wald?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER