Autodesk: Mitarbeitende werden nach Standortschliessung weiterbeschäftigt

Autodesk: Mitarbeitende werden nach Standortschliessung weiterbeschäftigt

(Quelle: Google Maps)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
15. Dezember 2017 - Die Schliessung des europäischen Servicezentrums von Autodesk in Neuenburg ist definitiv. Für die Mitarbeitenden scheint es aber einen Lichtblick zu geben: Rund die Hälfte der Angestellten soll weiterbeschäftigt werden – dies unter neuen Bedingungen.
Ende November verkündete der US-Softwarehersteller Autodesk, dass im Zuge einer Umstrukturierung der Schweizer Standort in Neuenburg geschlossen werden soll und bereits ein Konsultationsverfahren eingeleitet worden sei (Swiss IT Reseller berichtete). Nun ist die Schliessung des europäischen Servicezentrums "Derstandard.de" zufolge bestätigt worden. Allerdings sollen mehr als die Hälfte der 232 dort Angestellten unter neuen Bedingungen weiter beschäftigt werden. So könnten sie beispielsweise im Home Office arbeiten oder aber in andere Büros transferiert werden, heisst es von Seiten Autodesk. Bei Kündigungen werden derweil Entschädigungen entrichtet.

Dem Bericht zufolge wurde die Vereinbarung zwischen Autodesk und dessen Mitarbeitenden sowie der Kantonsregierung und der Gewerkschaft Unia getroffen. Autodesk habe sich im Zuge des Konsultationsverfahrens zudem bereit erklärt, Vorschläge des Kantons zur Weiterführung oder Neuentwicklung spezialisierter Tätigkeiten zu prüfen.

Autodesk zufolge habe sich das Unternehmen dazu entschlossen, nicht mehr alle globalen Geschäftsfunktionen in Europa zu konzentrieren. Stattdessen wolle das Unternehmen die Funktionen auf mehrere Standorte verteilen. Dies führe wiederum zur Eröffnung eines neuen Standorts in Dublin, von wo aus künftig die zentralen Dienste für EMEA geführt werden sollen. (af)

Weitere Artikel zum Thema

Autodesk vergrössert Quartalsverlust
25. August 2017 - Obwohl Autodesk im jüngsten Quartal einen Umsatz- wie auch einen Gewinneinbruch verkraften musste, lag man damit noch über den Markterwartungen. Erfolgreich verläuft zudem der Wechsel zum Cloud-basierten Abo-Modell.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Wie hiess im Märchen die Schwester von Hänsel?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER