Intel steigert Gewinn um 34 Prozent

Intel steigert Gewinn um 34 Prozent

(Quelle: Intel)
Link auf diesen Artikel als E-Mail versenden
X
Empfänger:
Ihr Name:
Ihre Mailadresse:
27. Oktober 2017 - Mit einem Gewinnsprung von 34 Prozent hat Intel das jüngste Quartal abgeschlossen. Obwohl man auch mit dem Umsatz von über 16,1 Milliarden Dollar die Analystenerwartungen erfüllte, reagierte die Aktie kaum.
Prozessorgigant Intel konnte im abgelaufenen Quartal den Umsatz zwar nur um gut 2 Prozent auf 16,1 Milliarden Dollar steigern, doch konnte man den Gewinn auf 4,5 Milliarden Dollar oder 1,01 Dollar pro Aktie ohne Sonderposten hochschrauben. Damit verdiente Intel zwischen Juli und September 34 Prozent mehr als in der Vergleichsperiode des Vorjahres. Auch seitens der Marktbeobachter wurde mit deutlich weniger gerechnet: Sie gingen von einem Gewinn von 80 Cents pro Intel-Papier bei Einnahmen von 15,7 Milliarden Dollar aus.

Gut lief es im Berichtsquartal insbesondere im Data-Center-Geschäft, wo der Umsatz um 7 Prozent auf 4,9 Milliarden Dollar hochgeschraubt werden konnte. Eher enttäuschend verlief hingegen das traditionelle Client-Computing-Business, wo die Einnahmen stagnierten und beim Absatz gar ein Minus von 7 Prozentpunkten in Kauf genommen werden musste.

Zu den Quartalszahlen lieferte Intel auch einen überzeugenden Ausblick aufs laufende Quartal. Die Konzernspitze rechnet mit Einnahmen über 16,3 Milliarden Dollar und 86 Cents Gewinn pro Aktie. Die Analysten gingen derweil von 16,1 Milliarden Dollar Umsatz und einem Gewinn pro Aktie von 83 Cents aus. Trotz der zufriedenstellenden Zahlen, reagierte die Intel-Aktie kaum auf die Meldungen. (rd)

Weitere Artikel zum Thema

Intel bringt achte Core-Desktop-Generation
25. September 2017 - Intel hat die ersten Prozessoren der neuen, achten Generation für den Desktop präsentiert. Sie werden ab 5. Oktober erhältlich sein.
Intel-CEO verlässt aus Protest Beratungsgremium von US-Präsident Donald Trump
15. August 2017 - Intels CEO Brian Krzanich tritt aus Protest gegen den Terror weisser Nationalisten in Charlottesville aus dem Beratungsgremium von US-Präsident Donald Trump aus. Trump hatte die rassistisch motivierten Ausschreitungen im US-Bundesstaat Virginia nur nach langem Zögern verurteilt.
Intel verdoppelt Quartalsgewinn
28. Juli 2017 - Im zweiten Quartal stieg Intels Profit um 111 Prozent auf rund 2,8 Milliarden Dollar. Obwohl auch die Prognose für das gesamte Geschäftsjahr angehoben werden konnte, reagierte die Aktie kaum.

Neuen Kommentar erfassen

Kommentare werden vor der Freischaltung durch die Redaktion geprüft.
Anti-Spam-Frage:
Was für Schuhe trug der gestiefelte Kater?
Antwort:
Name:
E-Mail:
NEUESTE
EMPFEHLUNGEN
MEISTGELESENE
NEWSLETTER ABONNIEREN
Der tägliche Newsletter mit den wichtigsten Meldungen aus der IT- und CE-Branche.
Bitte Feld nicht ausfüllen:
E-Mail
SWICO AKTUELL
SPONSOREN & PARTNER